Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Dezember 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten des Gemeinderats

Neue Mitglieder für kulturfördernde Kommissionen
Der Gemeinderat hat auf den 1. Januar 2015 je ein neues Mitglied in die Literaturkommission und die Musikkommission sowie zwei neue Mitglieder in die Kommission für freies Theater- und Tanzschaffen gewählt. In der Literaturkommission arbeitet neu die Journalistin Alexandra von Arx, leitende Redaktorin von Passagen (Kulturmagazin von Pro Helvetia) mit. Sie ersetzt den zurückgetretenen Andreas Langenbacher. In der Musikkommission nimmt für den abtretenden Frank Gerber neu Sabine Ruch Einsitz. Die Bandmanagerin und Musikveranstalterin war von 2001 bis 2013 für das Musikprogramm im Dachstock der Reitschule verantwortlich. In der Kommission für freies Theater- und Tanzschaffen arbeiten neu Bettina Tanner und Philippe Nauer mit. Sie ersetzen die zurückgetretenen Nicolette Kretz und Georg Weinand. Bettina Tanner ist Produktionsleiterin Tanz und Theater und war unter anderem in der Dampfzentrale Bern tätig. Ab Januar wird sie Produktionsleiterin beim Berner Theaterfestival Auawirleben. Philippe Nauer ist Schauspieler und Theaterproduzent und als externer Lehrbeauftragter für Kommunikation am Skills-Center der Berner Fachhochschule (Fachrichtung Gesundheit) tätig.

Leistungsvertrag 2015 mit der Speiseanstalt «Spysi» genehmigt
Der Gemeinderat hat den Leistungsvertrag 2015 mit dem Verein Speiseanstalt der Untern Stadt Bern «Spysi» genehmigt und darin einen Beitrag von 36‘000 Franken zugesichert. In der Abgeltung enthalten ist eine Pauschale von 14‘525 Franken für die Mahlzeitenherstellung. Bei 3500 angestrebten Mahlzeiten, die in der «Spysi» kostengünstig an minderbemittelte Personen abgegeben werden, ergibt sich eine Abgeltung von 4.15 Franken pro Mahlzeit. Zusätzlich wird ein Anteil von 21‘475 Franken an die Miete gewährt. Der Verein Spysi fördert die Integration von unterstützungsbedürftigen Menschen durch die Abgabe von gesunden und nahrhaften Mahlzeiten. Die «Spysi» ist ein saisonaler Winterbetrieb, der von November bis Ostern geöffnet ist. Gegründet wurde die «Spysi» 1877.

Gemeinderat genehmigt Leistungsvertrag 2015 mit zwei privaten Tagis
Der Gemeinderat hat die Leistungsverträge 2015 mit dem «Tagi Elfenau» der Bernischen Stiftung Elfenau sowie mit der «Villa Tagi» der leolea Stadt Bern GmbH gutgeheissen. Für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in den Tagesstätten für Schulkinder (Tagi) werden keine Betreuungsgutscheine ausgerichtet. Tagis sind weiterhin objektfinanziert. Für 2015 ist für die beiden Betriebe eine Abgeltungssumme von insgesamt 430‘943 Franken budgetiert worden. Im «Tagi Elfenau» stehen zehn, in der «Villa Tagi» 14 Betreuungsplätze mit je einem Mindestbetreuungspensum von 60 Prozent zur Verfügung.

Betreuung durch Tageseltern: Leistungsvertrag 2015 mit «leolea»
Die Abgeltungssumme für leolea Stadt Bern GmbH, die im Auftrag der Stadt Bern die Kinderbetreuung durch Tageseltern organisiert, beläuft sich für 2015 auf 1,08 Millionen Franken. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Leistungsvertrag 2015 genehmigt. Gemäss Schätzungen wird «leolea» im kommenden Jahr zirka 155‘000 Betreuungsstunden vermitteln, wovon 142‘000 Stunden über den kantonalen Lastenausgleich abgerechnet werden können. Die Direktion für Bildung, Soziales und Sport (BSS) wird Anfang Jahr im Rahmen des Bewilligungsverfahrens für neue Kitaplätze und Tageselternstunden bei der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) zusätzliche Stunden beantragen. Tageseltern sind ein wichtiges ergänzendes Betreuungsangebot zur familienergänzenden Kinderbetreuung in Tagesstätten. Seit dem 1. Januar 2006 ist für dieses Angebot leolea Stadt Bern GmbH (bisher Verein leolea) zuständig. Die Zahl der Betreuungsstunden konnte dank der qualifizierten Arbeit von «leolea» in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut werden. «leolea» führt neben den Tageseltern Bern auch mehrere Tagesstätten in der Stadt Bern.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile