Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. November 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten des Gemeinderats

Stefan Gasser neu in der Denkmalpflegekommission

Der Gemeinderat hat Stefan Gasser, Architekt ETH / SIA und Leiter der Denkmalpflege der Stadt Winterthur, als neues Mitglied in die Denkmalpflege-Kommission der Stadt Bern gewählt. Er tritt die Nachfolge von Jürg Schweizer an, der demissioniert hat. In der Denkmalpflege-Kommission der Stadt Bern werden denkmalpflegerische Grundsatzentscheide, Beitragsgesuche Dritter und wichtige Einzelfragen diskutiert und entsprechende Beschlüsse gefasst oder Anträge gestellt. Die Kommission entscheidet zudem über die zweijährliche Jost-Hartmann-Preisvergabe.

Spezialfinanzierung für die städtisch geführten Kitas

Der Gemeinderat hat die Einführung einer Spezialfinanzierung der städtisch geführten Tagesstätten für Kinder bis zum Abschluss des Kindergartens (Kitas) zuhanden des Stadtrats verabschiedet. Das Vorhaben steht im Zusammenhang mit der gesetzlichen Vorgabe, wonach die Stadt Bern die familienergänzende Betreuung von Kindern im Vorschulalter und im Kindergarten in Tagesstätten ausschliesslich mittels Betreuungsgutscheinen vergünstigen darf und eine Defizitdeckung der städtisch geführten Kitas zu unterbleiben hat. Damit sollen gleich lange Spiesse zwischen den Kindertagesstätten mit privater und mit städtischer Trägerschaft geschaffen werden. Mit der Einführung einer Spezialfinanzierung wird es den städtischen Tagesstätten ermöglicht, einen erwirtschafteten Überschuss für die Deckung späterer Risiken zurückzulegen. Im Gegenzug bleibt auch ein allfälliger Verlust der städtischen Kitas in der Spezialfinanzierung und eine Defizitdeckung im Rahmen des Globalbudgets des Jugendamtes wird verhindert. Zur Einführung der Spezialfinanzierung bedarf es einer Anpassung des städtischen Betreuungsreglements.

Neue Strassenbenennung: Bomontiweg

Die bisher namenlose Fusswegverbindung zwischen dem Kalcheggweg und dem Lombachweg soll den offiziellen Namen «Bomontiweg» erhalten. Dies hat der Gemeinderat auf Anregung der Grundeigentümer beschlossen, welche der Einwohnergemeinde Bern ein öffentliches Fusswegrecht eingeräumt haben. Die Benennung erfolgt nach der Familie Bomonti. Die Berner Bierfabrikanten gründeten um 1875 in Istanbul eine Brauerei und stehen heute für den Beginn moderner Bierproduktion in der spätosmanischen Türkei. Das Unternehmen wuchs rasch und errang solches Ansehen, dass noch heute ein Quartier in Istanbul den Namen Bomonti trägt. Die Bomontis erbauten das Patrizierhaus am Kalcheggweg 12, auch bekannt als Villa Bomonti. 

Titel Bearbeitet

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet
Datei PDF documentStadtratsvortrag zu Spezialfinanzierung Kitas 18.11.2015

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile