Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. September 2014 | Gemeinderat, Direktionen

150 Jahre diplomatische Beziehungen Schweiz-Japan

Lichtperformance aus Japan auf dem Bundesplatz

Im Rahmen des 150-Jahr-Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Japan findet am Sonntag und Montag auf dem Bundesplatz eine begehbare und interaktive Lichtperformance statt. Eröffnet wird die Veranstaltung im Beisein des japanischen Botschafters Ryuhei Maeda, der Künstlerinnen und des Stadtpräsidenten Alexander Tschäppät.

Das Jubiläumsjahr der diplomatischen Beziehungen mit Japan wartet mit einer Vielzahl von Anlässen in der ganzen Schweiz auf. In Bern findet am kommenden Sonntag und Montag auf dem Bundesplatz ein Spektakel der besonderen Art statt. Unter dem Namen TRANJS wird mit einer interaktiven Lichtperformance die 150-jährige Freundschaft zwischen der Schweiz und Japan gewürdigt. Die Performance der japanischen Lichtkünstlerinnen Motoko Ishii und Akari-Lisa Ishii wurde speziell für diesen Anlass entworfen. Die interaktive Lichtinstallation mit einem Durchmesser von 15 Metern wird auf den Boden des Bundesplatzes projiziert und dadurch für die Besucherinnen und Besucher begehbar. Ein Exekutivkomittee unterstützt durch die japanische Botschaft zeichnet sich verantwortlich für die Organisation des Anlasses. Stadtpräsident Alexander Tschäppät freut sich auf die faszinierende Performance. «Für einmal steht hier nicht das Bundeshaus, sondern der Platz im Zentrum einer Lichtshow. Diese fördert die Begegnung und den Austausch mit einer uns manchmal fremden und doch irgendwie vertrauten Kultur.» Der Stadtpräsident wird die Performance am Sonntagabend gemeinsam mit den Künstlerinnen und dem japanischen Botschafter Ryuhei Maeda eröffnen.

Reise durch 150 Jahre japanische Kultur
Im Zentrum der jeweils 20-minütigen Videokunstwerke steht die japanische Kultur der letzten 150 Jahre. Ergänzt wird das Lichtspektakel durch eine Ausstellung japanischer Technologieunternehmen. Die Organisatoren wollen nicht nur die Technologie Japans präsentieren, sondern auch die Philosophie, die hinter der Suche nach «cool und comfort» steht. Die Veranstaltung dauert von Sonntag, 28. September, bis Montag, 29. September. Die Eröffnungsfeier findet am Sonntag um 19.30 Uhr statt, danach werden die Projektionen wiederholt bis um 22 Uhr. Die Ausstellung ist bereits ab 15 Uhr begehbar.

Weitere Informationen unter http://tranjs.com

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile