Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Mai 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Mehr Schulraum: Baubeginn Modulbau Wyssloch

Die Vorbereitungsarbeiten für einen dreigeschossigen Modulbau im Wyssloch zur Sicherstellung des dringend benötigten Schulraums haben begonnen. Die einzelnen Elemente des Modulbaus werden in der Ostschweiz gefertigt und Ende Juni angeliefert. Bezugsbereit sind die Schulräume nach den Sommerferien.

Im Schosshalde-Quartier gibt es immer mehr Schülerinnen und Schüler. Deshalb müssen zusätzliche Klassen eröffnet werden, die in den bestehenden Anlagen keinen Platz mehr haben. Da trotz intensiver Suche keine Mietlösungen für Provisorien gefunden werden konnten, wird im Wyssloch ein provisorischer Modulbau erstellt. Der Stadtrat hat den entsprechenden Kredit im Januar 2016 bewilligt.

Der dreistöckige Holzbau umfasst sechs Klassenzimmer sowie die dazugehörenden Gruppenräume und Räume für Lehrpersonen. Das Gebäude wird durch einen Aussenlift hindernisfrei zugänglich sein. Die Arbeiten beginnen mit der Setzung der Fundamente und dem Bau der Ver- und Entsorgungsleitungen. Die Module werden Ende Juni geliefert und sind innert weniger Tage zusammengebaut. Anschliessend folgt der Innenausbau. Die Umgebungsarbeiten können aufgrund des ausserordentlich knappen Bauprogramms erst nach dem Bezug fertiggestellt werden. Der Modulbau wird rund 4,2 Millionen Franken kosten und kann fristgerecht auf das neue Schuljahr bezogen werden.

Definitive Lösungen voraussichtlich ab dem Schuljahr 2022/23

Im Wyssloch soll anstelle der provisorischen Modulbauten definitiver Schulraum für total sieben Klassen sowie eine Tagesschule realisiert werden. Zwei weitere Basisstufen können in die neue Wohnüberbauung im Burgernziel integriert werden. Ausserdem werden das Kirchgemeindehaus Schosshalde sowie das Areal des heutigen Werkhofes Egelsee als Standorte für weiteren Schulraum geprüft. Nach der Realisierung dieser definitiven Lösungen sollen die Modulbauten und die Zumiete für zwei Kindergärten am kleinen Muristalden 40 schrittweise zurückgebaut beziehungsweise aufgegeben werden. Dies wird voraussichtlich ab dem Schuljahr 2022/23 der Fall sein. 

Modulbauten

Unter dem Begriff «Modulbau» sind industriell vorfabrizierte Raum-Module zu verstehen, welche individuell nach Bedarf zusammengestellt werden können. Diese oftmals in Holzelementen hergestellten Module erfüllen hohe energetische Anforderungen, sind rasch demontierbar und können an einem anderen Standort wieder aufgebaut werden. Solche Modulbauten sind nicht mit einer «Containerlösung» zu verwechseln, sondern bieten den Kindern und der Lehrerschaft eine angemessene Lernumgebung. 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile