Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. November 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Schulkreis Mattenhof-Weissenbühl

Munzinger-Schulhaus totalsaniert, hell und freundlich

Die Schulanlage Munzinger ist fertig saniert. Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit gehört das 90-jährige Schulhaus im Schulkreis Mattenhof-Weissenbühl wieder ganz den Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen. Für die Sanierung stand ein Baukredit von 17,6 Millionen Franken zur Verfügung.

Während sechzehn Monaten haben die Stadtbauten Bern die Oberstufen-Schulanlage Munzinger bei laufendem Schulbetrieb totalsaniert. In den Herbstferien konnten die Sanierungsarbeiten fristgerecht abgeschlossen werden. Das denkmalgeschützte, über 90-jährige Schulhaus zeigt sich neu in freundlichen Farben und mit hellen Räumen. Die Schulanlage bietet in räumlicher und klimatischer Hinsicht ein optimales Umfeld für Lernen und Lehren. Ergänzend zu den Klassenzimmern gibt es zusätzlich Gruppenräume.

Aula für Schule und Quartier
Die Turnhalle wurde in eine Aula umgestaltet, die vor allem der Schule, aber auch dem Quartier zur Verfügung steht. Der Turnunterricht findet neu in der nahe gelegenen Turnhalle Fischermätteli und ab 2014 auch in der neuen Mehrfachsporthalle Weissenstein statt. Seit der Sanierung präsentiert sich das Munzinger-Schulhaus als zeitgemässe Schule für die Sekundarstufe I. Schülerinnen und Schüler sollen sich wohl fühlen und individuell gefördert werden können, und Lehrpersonen können neue Methoden und Lehrformen anwenden. Neben der räumlichen Anpassung wurden auch die technischen Ausrüstungen modernisiert.

Behindertengängig, Minergie-Standard
Die gesamte Schulanlage ist behindertengängig und entspricht den geltenden Sicherheitsnormen. Mit dem Erreichen des Minergie-Standards für Umbauten werden hohe ökologische und ökonomische Anforderungen erfüllt. Um ein ästhetisch und betrieblich optimales Sanierungskonzept zu erhalten, fand 2009 ein Architekturwettbewerb statt. Gewonnen wurde dieser vom Architekturbüro Rykart und Partner mit dem Vorschlag «Beauté et Patrie». Die Sanierung konnte im Rahmen des Baukredits von 17,6 Millionen Franken realisiert werden.

Eröffnungsfest am 8. November
Am Freitag, 8. November 2013, feiert die Schule die Wiedereröffnung ihres Schulhauses mit einem Eröffnungsfest. Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen, Eltern und Interessierte können das Schulhaus in neuem Glanz von 17 bis 19 Uhr besichtigen.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentKurzreferat Michael Althaus 07.11.2013 56.1 KB
Datei PDF documentMunzinger Text Architekt 07.11.2013 74.2 KB
Datei PDF documentReferat Franziska Teuscher 07.11.2013 79.4 KB
Datei PDF documentReferat Schulleitung 07.11.2013 157.7 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile