Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Mai 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Neuer Schulraum an der Depotstrasse

An der Depotstrasse 40 im Muesmattquartier soll neuer Schulraum für den Schulstandort Länggasse entstehen. Das Bauprojekt sieht einen dreigeschossigen Holzneubau für drei Kindergärten und eine Tagesschule vor. Der Gemeinderat hat die Abstimmungsvorlage für den Baukredit von 7,92 Millionen Franken zuhanden des Stadtrats verabschiedet. Die Stimmberechtigten befinden voraussichtlich im November 2016 über die Vorlage.

Die Länggasse benötigt dringend zusätzlichen Schulraum. In den Quartieren Muesmatt und Stadtbach ist die Raumsituation besonders angespannt. In diesem Stadtgebiet stehen für die Unterstufe lediglich ein Kindergarten, eine Basisstufe und eine provisorisch untergebrachte Tagesschule zur Verfügung. Um die Raumsituation zu verbessern, soll auf der Parzelle an der Depotstrasse 40, welche der Stadt gehört, anstelle des heutigen Kindergartens ein Neubau erstellt werden.

Neubau auf drei Geschossen

Vor drei Jahren wurde ein Projektwettbewerb durchgeführt. Das zum Bauprojekt weiterentwickelte Siegerprojekt «Villa Kunterbunt» sieht vor, das eingeschossige Kindergartengebäude aus dem Jahr 1953 zurückzubauen und auf dem Areal einen dreigeschossigen Neubau zu erstellen. Dieser bietet Platz für drei Kindergärten, die später auch als Basisstufen geführt werden könnten, sowie für eine Tagesschule.

Gebäude im Standard MINERGIE-P-ECO

Das neue Schulgebäude ist ein Holzbau mit einem massiven Betonkern. Der Neubau fügt sich unauffällig in die bestehende Struktur der Nachbargebäude ein. Wichtige Gestaltungselemente sind die Vordächer sowie die Fassaden mit unterschiedlich hohen Fensterbrüstungen. Grosser Wert wird beim Projekt auf die Gebäudeökologie gelegt: Der Neubau soll dem Standard MINERGIE-P-ECO entsprechen. Die Wärmeerzeugung erfolgt über Erdwärme, auf dem Flachdach wird zudem eine Photovoltaikanlage installiert.

Die Grundrissgestaltung des Gebäudes ermöglicht eine vielfältige und flexible Nutzung der Schulräumlichkeiten. Auf diese Weise wird das Lernumfeld kreativ gestaltet und Möglichkeiten für die Zusammenarbeit geschaffen. Dennoch bestehen individuelle Rückzugsbereiche.

Baukredit zur Genehmigung

Der Schulbetrieb im Kindergarten Depotstrasse wird während der Bauarbeiten vorübergehend ausgelagert. Für diese Zeit werden Räume der Kirchgemeinde Paulus zugemietet. Für die Erstellung des Neubaus an der Depotstrasse 40 wurde vom Gemeinderat zuhanden des Stadtrats ein Baukredit von 7,92 Millionen Franken verabschiedet. Darin eingeschlossen ist ein Projektierungskredit von 1,9 Millionen Franken. Die entsprechende Abstimmungsvorlage kommt voraussichtlich im November 2016 vors Volk.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile