Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Mai 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Ruhen unter dem Blumenmeer

Neues Urnenthemengrabfeld auf dem Friedhof Bümpliz

Auf dem Friedhof Bümpliz gibt es ab Juni 2015 neu ein Urnenthemengrab. Unter dem Motto «Blumen» ermöglicht Stadtgrün Bern dort eine individuelle Beisetzung in einer gemeinschaftlichen Grabform – ohne Grabstein, dafür in einem einheitlich gestalteten Grabfeld. Das erste Urnenthemengrabfeld in Bern wurde 2013 auf dem Bremgartenfriedhof errichtet.

Viele Hinterbliebene wünschen sich einen schönen Ort, um der Verstorbenen zu gedenken, zu trauern und Abschied zu nehmen. Ein Einzelgrab zu pflegen ist für die meisten Angehörigen jedoch nicht möglich: Sie wohnen zu weit weg, sind eingespannt in Arbeit und Familie. Das Gemeinschaftsgrab hingegen empfinden einige wiederum als zu anonym. Das Urnenthemengrab füllt die Lücke dazwischen. Dass das Bedürfnis danach vorhanden ist, zeigt sich auf dem Bremgartenfriedhof: Dort ist bereits die Hälfte des 2013 angelegten Themengrabfeldes «Rosen» belegt. Nun bietet auch der Friedhof Bümpliz 160 Beisetzungsplätze auf einem gemeinschaftlichen Feld an, auf dem das Thema «Blumen» als Gestaltungskonzept dient.

Anstelle von individuellen Grabsteinen, wie sie bei Einzelgräbern üblich sind, werden beim Urnenthemenfeld Grabsockel für Blumenschmuck und Kerzen sowie schmale Aluplatten mit den eingravierten Namen entlang der Beetränder gesetzt. Da sich Stadtgrün Bern um die Bepflanzung und Pflege des Feldes kümmert, entfällt jeglicher Aufwand seitens der Angehörigen nach der Beisetzung. Die Kosten für eine Bestattung belaufen sich auf rund 2‘000 Franken pro Urnengrabplatz. Beisetzungen im neuen Urnenthemengrabfeld sind ab dem 1. Juni 2015 möglich. «Wald und Sträucher» sollen dann 2016 den Rahmen des Urnenthemengrabes auf dem Schosshaldenfriedhof bilden.

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile