Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. März 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Personalvorsorgekasse der Stadt Bern mit gutem Anlageergebnis 2016

Die Personalvorsorgekasse der Stadt Bern hat gemäss provisorischem Jahresabschluss 2016 mit den Vermögensanlagen im vergangenen Jahr eine Performance von 4,30 Prozent (Vorjahr: 2,21%) erreicht. Das Ergebnis liegt deutlich über den entsprechenden Vergleichsindizes schweizerischer Pensionskassen. Der PK Index der Crédit Suisse zeigte eine durchschnittliche Rendite von 3,87 Prozent, der PK-Barometer der UBS einen Durchschnitt von 3,41 Prozent. Zum positiven Ergebnis trugen insbesondere die Vermögensanlagen in Immobilien und in Aktien Ausland bei.  

Im vergangenen Jahr stiegen die Verpflichtungen gegenüber den Versicherten um 16,3 Mio. Franken auf insgesamt 2,211 Mia. Franken an. Dank dem guten Anlageergebnis konnte der Deckungsgrad aus dem Vorjahr von 93,01 Prozent auf 94,50 Prozent per Ende 2016 gesteigert werden. Die Unterdeckung nahm um rund 31,8 Mio. Franken auf insgesamt 121,66 Mio. Franken ab (Vorjahr: 153,42 Mio. Franken). Die PVK verfügt über eine Reserve auf ihrem Weg zur Ausfinanzierung. Gemäss Finanzierungspfad muss die PVK per Ende 2016 einen Deckungsgrad von 78,13 Prozent erreichen.  

Über die definitive Jahresrechnung 2016 beschliesst die Verwaltungskommission Ende April 2017.

Personalvorsorgekasse der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile