Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Mai 2015 | Gemeinderat, Direktionen

ProSpecieRara-Zierpflanzenmarkt Bern

Pflanzenraritäten vor historischer Kulisse

Am Sonntag, 17. Mai 2015, kann in der historischen Parkanlage Elfenau wieder eine Welt fast vergessener Gartenschönheiten entdeckt werden. Gärtnereien aus der ganzen Schweiz bieten im Hof des ehemaligen Herrenhauses ein vielfältiges Sortiment traditioneller Zierpflanzen, Kräuter und Gemüse an. Das Rahmenprogramm für Gross und Klein macht den Zierpflanzenmarkt zu einem lohnenden Ausflugsziel für die ganze Familie.

Wer seltene alte Sorten für den eigenen Garten sucht, wird bei den über 20 Verkaufsständen bestimmt fündig. Mit den reizvollen historischen Zierpflanzen können Gartenbegeisterte nicht nur die Vielfalt in ihren Gärten erhöhen. Auch eine Bepflanzung im Stil historischer Orte wird so möglich. Die angebotenen traditionellen Gemüsesorten und Kräuter versprechen geschmackliche Entdeckungen, überraschen optisch und sind in Nachbars Garten kaum zu finden.

Im letzten Jahr besuchten rund 6'000 Personen den ProSpecieRara Zierpflanzenmarkt, um sich in der Elfenau für ihren Garten mit Raritäten einzudecken. Stadtgrün Bern arbeitet seit Jahren eng mit ProSpecieRara zusammen. «Das grosse Interesse der Leute bestärkt uns in unserem Einsatz für die Biodiversität», sagt Christoph Schärer, Leiter Stadtgrün. «Wir engagieren uns seit langem für die heimische Flora und Fauna und fördern zudem den Erhalt alter Zier- und Kulturpflanzensorten. Den beliebten ProSpecieRara-Garten in der Elfenau haben wir jetzt umgestaltet und erweitert. Künftig kann man hier neben den alten Zierpflanzensorten auch alte Staudensorten, Obstbäume und Beerensträucher entdecken.»

Vorteilhafte alte Sorten
Den heutigen Anforderungen des Handels genügen nur wenige der alten Gemüsesorten. Umso mehr eignen sie sich aber für den Hausgarten. Die Tomate «Gelbe Birnenförmige» kann zwar nicht tagelang transportiert und gelagert werden, dafür schmeckt sie frisch ab Stock einzigartig und wächst problemlos. Alle ProSpecieRara-Sorten bieten zudem den Vorteil, dass sie selber vermehrt werden können. Gewusst wie, können die Sorten Jahr für Jahr weitergezogen werden und passen sich so immer besser an den eigenen Garten an. Dies im Gegensatz zu den handelsüblichen Hybridsorten, die jedes Jahr neu gekauft werden müssen (mehr dazu auf www.stadttomaten.ch).

Vielfältiges Drumherum
Mit Führungen durch den ProSpecieRara-Garten, der Chasperligutsche, Kinderworkshops im Grünen Klassenzimmer, Kupferhalsziegen und stilechter Verpflegung bietet der Zierpflanzenmarkt ein ideales Ziel für den Sonntagsausflug.


ProSpecieRara-Zierpflanzenmarkt

Datum:           Sonntag, 17. Mai 2015, 9–17 Uhr

Programm:    11 und 15 Uhr: Führungen durch den ProSpecieRara-Garten
                      14 und 15 Uhr: Chasperligutsche
                      12–14 und 15–16 Uhr: Workshops mit dem Grünen Klassenzimmer

Ort:                 Stadtgrün Bern, Elfenauweg 94, 3006 Bern

Anreise:         Da nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, wird die Anreise mit
                      den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Ab Bahnhof Bern mit Bus
                      Nr. 19 Richtung Elfenau bis Extrahaltestelle «Zierpflanzenmarkt»

 
Bilder können unter http://www.prospecierara.ch/de/medien heruntergeladen werden

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile