Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Februar 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Reise- und Atelierstipendien für Bildende Kunst

Die Kunstkommission der Stadt Bern vergibt 2017 erstmals ein Reisestipendium für Berner Kunstschaffende und ein Atelierstipendium in Bern für auswärtige oder ausländische Künstlerinnen und Künstler.

Interessierte Kunstschaffende können sich ab sofort und bis zum 23. März für das Reisestipendium für Berner Kunstschaffende und das Atelierstipendium Stadtgalerie bewerben.

Reisestipendium für Berner Kunstschaffende

Die Stadt Bern vergibt 2017 erstmalig ein Reisestipendium für Bildende Kunst. Damit erhalten professionelle Berner Kunstschaffende die Möglichkeit, im Rahmen eines indi­viduell gestaltbaren Reiseprojekts Recherchen zu betreiben; bestehende Interessen weiterzuentwickeln; ergebnisoffen neue Impulse für ihre eigene künstlerische Arbeit zu erlangen. Das Reiseprojekt kann entweder einen Aufenthalt an einem einzigen Ort oder eine Reise mit mehreren Stationen umfassen. Das Reiseprojekt soll aus der bis­herigen künstlerischen Praxis begründet werden. Die maximale Gesamtsumme beträgt 6000 Franken. Es können innerhalb dieser Summe ein oder zwei Stipendien vergeben werden.

Atelierstipendium Stadtgalerie

Die Stadt Bern vergibt für Oktober/November 2017 ein zweimonatiges Atelierstipendium im PROGR Zentrum für Kulturproduktion in Bern an eine/n Bildende/n Künstler/in von ausserhalb Berns (Schweiz oder Ausland). Das Interesse am Aufenthalt in Bern soll aus der bisherigen künstlerischen Praxis begründet werden, muss jedoch nicht an ein konkretes Projekt geknüpft werden. Das Atelierstipendium umfasst die Nutzung des Stadtgalerie-Ateliers und eines Zimmers in der Artist-in-Residence-Wohnung sowie eine Auszahlung von 2‘000 Franken. Das Team der Stadtgalerie unterstützt bei der Vernetzung in der lokalen Szene.

Einreichen der Bewerbungen

Für beide Stipendien müssen die Bewerbungen (Umfang: zwei bis sechs Seiten A4) in 7-facher Ausführung bis zum 23. März 2017 bei Kultur Stadt Bern, Effingerstrasse 21, 3008 Bern vorliegen (Vermerk: «Reisestipendium» /  «Atelierstipendium Stadtgalerie»).

Die Bewerbung informiert, wozu der Aufenthalt in Bern dienen soll: Was man sich da­von erhofft, welche Projekte man realisieren oder vorbereiten will. Die Unterlagen ent­halten einen Lebenslauf, die Zusicherung, dass die Restfinanzierung des Aufenthalts übernommen und das Stipendium in der angegebenen Zeit angetreten werden kann.

Zwei Merkblätter auf der Website von Kultur Stadt Bern www.bern.ch/projektbeitraege informieren über die Bewerbungsformalitäten. Beurteilt werden die eingereichten Bewer­bungsdossiers von der städtischen Kunstkommission am 6. April 2017.

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile