Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Dezember 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Stadtpräsidium: Zwei Kandidierende für den zweiten Wahlgang

Alec von Graffenried (GFL) und Ursula Wyss (SP) kandidieren im zweiten Wahlgang vom 15. Januar 2017 für das Stadtpräsidium.

Gestern Donnerstagabend ist die Frist für die Einreichung von Wahlvorschlägen für den zweiten Wahlgang der Stadtpräsidiumswahl vom 15. Januar 2017 abgelaufen. Als Kandidierende waren alle gewählten Gemeinderatsmitglieder zugelassen. Innert Frist haben Alec von Graffenried (GFL) und Ursula Wyss (SP) ihre Kandidaturen bei der Stadtkanzlei eingereicht. Im zweiten Wahlgang entscheidet das relative Mehr. Im ersten Wahlgang vom 27. November 2016 hatte keine der kandidierenden Personen das absolute Mehr erreicht.

Direktionszuteilung nach dem zweiten Wahlgang

Vom 1. Januar 2017 bis zum zweiten Wahlgang am 15. Januar 2017 führen die fünf gewählten Gemeinderatsmitglieder die Geschäfte «in corpore», das Stadtpräsidium bleibt unbesetzt. Die erste ordentliche Sitzung des neuen Gemeinderats findet am 11. Januar 2017 statt, den Vorsitz übernimmt der bisherige Vizepräsident Reto Nause als amtsältestes Gemeinderatsmitglied. Bis zur Neukonstituierung führen die wiedergewählten Gemeinderatsmitglieder Reto Nause, Franziska Teuscher und Ursula Wyss ihre bisherigen Direktionen weiter. Die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder Michael Aebersold und Alec von Graffenried übernehmen in dieser Übergangsphase noch keine Direktion und arbeiten sich in die Gemeinderatsgeschäfte ein. Die definitive Direktionszuteilung erfolgt nach dem zweiten Wahlgang.

Stadtkanzlei

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile