Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Mai 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Hallenbad Hirschengraben

Teilsanierung im Hallenbad «Maulbeeri»

Die Schwimmbadtechnik des Hallenbads Hirschengraben soll während der Freibadsaison 2015 gezielt erneuert werden. Mit diesen Massnahmen kann die Stadt das Hallenbad für einen Zeitraum von voraussichtlich maximal zehn Jahren weiter betreiben.

Das Hallenbad Hirschengraben ist nach rund 70 Betriebsjahren stark sanierungsbedürftig. Bis zur Fertigstellung einer neuen 50-Meter-Schwimmhalle muss von einer weiteren Betriebsdauer des Bades von bis zu zehn Jahren ausgegangen werden. Bei einzelnen Anlageteilen der Schwimmbadtechnik besteht ein grosses Ausfallrisiko, welches nur mit einem raschen Ersatz reduziert werden kann. Mit der gezielten Erneuerung dieser Anlageteile wird das Risiko eines ungeplanten Betriebsausfalls minimiert. 

 

Die Investitionen werden auf das absolut Notwendige beschränkt. Ersetzt werden zwei Fernwärme-Umformer für Brauchwasser und Badewasser und zwei Brauchwarmwas-serspeicher. Für den Ersatz der Filtersysteme und -anlagen für die Badewasseraufbe-reitung konnte eine passende Occasion-Anlage aus einem stillgelegten Hallenbad in Luzern gefunden werden. Die Massnahmen werden voraussichtlich rund 2,15 Millionen Franken kosten. Die Arbeiten dauern etwa fünf Monate und werden während der Freibadsaison 2015 durchgeführt. Das Hallenbad wird am 1. Oktober 2015 wieder eröffnet.

Durch die Sicherstellung des vorläufigen Weiterbetriebs des Hallenbads Hirschengraben gewinnt die Stadt Zeit, genügend gedeckte Wasserfläche zu schaffen. Die aktuell bestehenden Hallenbäder Hirschengraben, Wyler und Weyermannshaus können die grosse Nachfrage nach Hallenbadwasser nicht decken. Der Gemeinderat plant deshalb den Bau einer 50m-Schwimmhalle an den Standorten Neufeld oder Mittelfeld.

 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile