Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Mai 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Viktoria: Verhandlungen zur Abgabe im Baurecht

Der Verein Alte Feuerwehr Viktoria und die Wohnbaugenossenschaft Central beabsichtigen, die Genossenschaft Viktoria zu gründen, um das Areal der alten Feuerwehrkaserne gemeinsam mit Investorinnen zu entwickeln. Der Gemeinderat ist bereit, das Anliegen zu prüfen und entsprechende Vertragsverhandlungen aufzunehmen.

Das gesamte Areal der alten Feuerwehrkaserne sollte ursprünglich nach der Durchführung eines Wettbewerbs für Planerinnen und Planer sowie Investorinnen und Investoren im Baurecht abgegeben werden. Nachdem Schulraumbedürfnisse die bisherige Entwicklung verzögert haben, zeigen nun der Verein Alte Feuerwehr Viktoria und die Wohnbaugenossenschaft Central Interesse daran, das Areal zusammen mit Investorinnen zu entwickeln. Der Gemeinderat ist bereit, den Vorschlag des Vereins zu prüfen und hat Immobilien Stadt Bern beauftragt, mit dem Verein Alte Feuerwehr Viktoria und der Wohnbaugenossenschaft Central Verhandlungen über eine Abgabe im Baurecht zu führen.

Verhandlungen mit Auflagen

Die neue Trägerschaft möchte das gesamte Areal im Baurecht von der Stadt übernehmen, die Sanierung des bestehenden Gebäudes finanzieren sowie einen möglichen Neubau auf Basis eines qualitätssichernden Verfahrens erstellen. Der Gemeinderat hat diverse Vorgaben unter anderem zur Auswahl der Investorin oder des Investors, zur Wirtschaftlichkeit und zu den städtischen Nutzungen definiert, welche bei den Verhandlungen zu berücksichtigen sind. So muss zum Beispiel die vom Gemeinderat geplante Tagesschule ins Konzept integriert werden.

Aus Zwischennutzungen entstehen Endnutzungen

Neben der temporären Asylunterkunft finden auf dem Areal und im Gebäude der ehemaligen Feuerwehrkaserne zurzeit verschiedene gemeinnützige und gewerbliche Zwischennutzungen statt, die von der Bevölkerung geschätzt werden. Der Verein Alte Feuerwehr Viktoria koordiniert und betreut diese und ist im Quartier gut verankert. Aufgrund der erfolgreichen Zwischennutzung und der breiten Akzeptanz ist der Verein Alte Feuerwehr Viktoria als Verhandlungspartner prädestiniert. Der Gemeinderat erhofft sich, bei einem erfolgreichen Verhandlungsergebnis die heutige temporäre Nutzung der Feuerwehrkaserne einer politisch breit unterstützen definitiven Nutzung zuzuführen. Zudem würde neuer, preisgünstiger Wohnraum entstehen.

Gemeinderat Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile