Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Dezember 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Wahl des KTB-Präsidiums nimmt der neue Gemeinderat vor

Der Gemeinderat hat entschieden, die Nachfolge von Benedikt Weibel als Stiftungsratspräsident von Konzert Theater Bern (KTB) nicht mehr in dieser Legislatur, sondern im kommenden Jahr zu bestimmen. Damit will er dem neu zusammengesetzten Gemeinderat die Möglichkeit einräumen, selbst über diese wichtige Personalfrage zu befinden.

Der Gemeinderat will mit der Verschiebung des Personalentscheids Rücksicht auf die neue Stadtregierung nehmen. Dass diese die Nachfolge regle, sei deswegen sinnvoll, weil ein enger Kontakt und ein gutes Einvernehmen zwischen Stadtregierung und der Führung von Konzert Theater Bern von Bedeutung sei. So weist der Gemeinderat darauf hin, dass Konzert Theater Bern die mit Abstand grösste und bedeutendste Kulturinstitution der Stadt Bern ist, geht doch weit über die Hälfte des Kulturbudgets an Konzert Theater Bern. Für das Berner Kultur- und Gesellschaftsleben, die vielfältige freie Berner Kulturszene und die nationale Ausstrahlung der Stadt ist Konzert Theater Bern ausserdem ein bedeutender Player. Hinzu kommt, dass das Vierspartenhaus im Vergleich zu ähnlichen Institutionen in der Schweiz nicht allzu grosszügig finanziert ist, was von den Verantwortlichen viel Geschick im Umgang mit knappen Mitteln erfordert.

Der Gemeinderat ist sich bewusst, dass mit der verschobenen Wahl des Präsidiums der Stiftungsrat zu Jahresbeginn aus noch lediglich sechs Mitgliedern besteht. Er zweifelt jedoch nicht daran, dass seine Leitung von kompetenter Hand übernommen werden wird. Der Gemeinderat wird den Stiftungsrat von Konzert Theater Bern im Januar 2017 zum Gespräch einladen und sich mit ihm über den Personalentscheid austauschen. 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile