Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. November 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Zibelemärit: Rund 53 Tonnen Zwiebeln

Seit dem frühen Morgen riecht es in Berns Gassen nach Zwiebeln, Käsekuchen und Glühwein: Ein klares Zeichen dafür, dass wieder Zibelemärit ist. Für den traditionellen Markt wurden in diesem Jahr 172 Plätze für Zwiebeln, Gemüse und Obst, sowie 263 Stände für Waren aller Art und 152 Stände für Verpflegung vergeben. 14 Marktfahrende, welche hauptsächlich Zwiebeln als Sortiment deklariert hatten, sahen sich gezwungen ihre Teilnahme kurzfristig absagen, da ihnen auf Grund des trockenen Sommers zu wenig Zwiebeln zur Verfügung standen. Wegen Platzmangel (u.a. Baustellen) mussten für den Zibelemärit 98 Bewerberinnen und Bewerber abgewiesen werden. Markthändlerinnen und -händler mit Zwiebeln im Sortiment waren jedoch davon nicht betroffen.

Das Marktgebiet hat sich gegenüber dem Vorjahr nur minim verändert. Dass in der Neuen-, Aarberger- und unteren Münstergasse aus Sicherheitsgründen nur noch eine Standreihe aufgestellt wird und dafür die Spital- und Marktgasse neu in das Marktgebiet integriert wurden, hat sich positiv ausgewirkt, so dass dies auch dieses Jahr wieder so umgesetzt wurde. Für sämtliche Marktstände, welche wegen der Baustelle der Schweizerischen Nationalbank umplatziert werden mussten, konnten gute Lösungen gefunden werden.

Die Gemüsestatistik der Jahre 2011 bis 2015 im Überblick:

Gemüse (in kg)

2011

2012

2013

2014

2015

Zwiebeln

54‘313

58‘000

58‘832

59‘922

53‘303

Lauch

80

85

30

53

114

Sellerie

75

35

0

25

92

Rüebli rot/gelb

110

115

65

25

103

Schwarzwurzeln

61

51

40

10

55

 

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile