Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. November 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Zibelemärit: Rund 59 Tonnen Zwiebeln in Berns Gassen

Bereits seit 3 Uhr morgens riecht es in Berns Gassen nach Glühwein, Zwiebeln und Käsekuchen: untrügliches Zeichen dafür, dass wieder Zibelemärit ist. Mit rund 59 Tonnen sind mehr Zwiebeln als letztes Jahr im Angebot, allerdings wurde die Rekordmarke aus dem Jahr 2008 (59‘143) nicht ganz geknackt. Bei den übrigen angebotenen Gemüsen macht sich das nasse Frühjahr teilweise deutlich bemerkbar. Die Orts- und Gewerbepolizei der Stadt Bern hat in diesem Jahr 200 Plätze für Zwiebeln, Gemüse und Obst, 260 Stände für Waren aller Art und 144 Stände für Verpflegung vergeben, also total 604 Standplätze. Aus Sicherheitsgründen und um den Zibelemärit für die Marktbesuchenden noch attraktiver zu machen, wurde seit letztem Jahr das Marktgebiet optimiert. Neu wurden in der Neuengasse, Aarbergergasse sowie im unteren Teil der Münstergasse nur noch eine Reihe Marktstände geplant. Dafür wurden neu die Spitalgasse und die Marktgasse in das Marktgebiet integriert.

Die Gemüse-Statistik der Jahre 2009 bis 2013 im Überblick:

Gemüse (in kg)

2009

2010

2011

2012

2013

Zwiebeln

45‘937

47‘902

54‘313

58‘000

58‘832

Lauch

89

43

80

85

30

Sellerie

37

26

75

35

0

Rüebli rot/gelb

127

125

110

115

65

Schwarzwurzeln

93

46

61

51

40

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile