Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Oktober 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Zwischennutzung im ehemaligen Spital

Zieglerspital soll temporäres Bundesasylzentrum werden

Der Gemeinderat will im ehemaligen Zieglerspital ein temporäres Bundeszentrum für Asylsuchende einrichten. Er nimmt entsprechende Verhandlungen mit Bund und Kanton auf.

Der Gemeinderat hat beschlossen, dem Bund den ehemaligen Betten- und Behandlungstrakt des Zieglerspitals als Bundeszentrum für Asylsuchende zur Verfügung zu stellen. Er nimmt Vertragsverhandlungen mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SEM) und der Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern (POM) auf. Auf den Zeitpunkt der Inbetriebnahme des Bundeszentrums im Zieglerspital will der Gemeinderat den Mietvertrag mit der POM für die unterirdische Notunterkunft Hochfeld kündigen. Der Gemeinderat geht davon aus, dass das Bundeszentrum seinen Betrieb frühestens im Verlauf des Jahres 2016 aufnehmen kann.

Die vom Gemeinderat als Notmassnahme beschlossene kurzfristige Nutzung von Teilen des Zieglerspitals als Asylunterkunft wird weiterverfolgt.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile