Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. September 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Führungen anlässlich der Europäischen Tage des Denkmals 2014

«Zu Tisch mit Aff und Stein»

An den diesjährigen Europäischen Tagen des Denkmals beleuchten die Münsterbauhütte, die Zunftgesellschaft zum Affen und die städtische Denkmalpflege die reiche Tradition der Berner Sandsteinbearbeitung. Unter dem Titel «Zu Tisch mit Aff und Stein» finden am Samstag, 13. September, öffentliche Führungen vom Münster durch die Münstergasse bis in die Zunftstube zum Affen statt.

Im Zuge der Europäischen Tage des Denkmals realisieren dieses Jahr drei Stadtberner Organisationen, die alle eng mit dem Werkstoff Sandstein verbunden sind, gemeinsam eine Veranstaltung. Die Handwerkerzunft der Steinhauer und Steinmetzen – auch «Affenzunft» genannt – vertritt seit ihrer Gründung 1321 die Tradition der Steinbearbeitung in Bern und steht bis heute mit der Münsterbauhütte in Verbindung. Die Münsterbauhütte und die Denkmalpflege wiederum gelten als zwei wichtige Partner im Bereich der Steinrestaurierung und der Erhaltung des UNESCO-Weltkulturerbes «Altstadt von Bern». Aufgrund dieser fachlichen Verwandtschaft widmen sich die drei Organisationen nun in Form einer Führung dem Thema der Steinbearbeitung – insbesondere des Sandsteins – an drei Standorten in der Unteren Altstadt.

Die Erhaltung des Berner Sandsteins
Sandstein ist aus der Berner Altstadt nicht wegzudenken. Nach dem Stadtbrand von 1405 wurde er für den Fassadenbau aller Häuser der Stadt vorgeschrieben. Mit dem Münsterbau im 15. und 16. Jahrhundert erfuhr die Berner Steinmetztradition einen ersten Höhepunkt. Die Erhaltung des verwitterungsanfälligen Sedimentgesteins ist für die Fachleute immer wieder eine Herausforderung. Während man früher beschädigte Steinelemente an Gebäuden in der Regel austauschte, setzt man heute auf differenzierte Konservierungs- und Restaurierungsverfahren. Mit den Führungen am Münster und durch die Münstergasse möchten die Münsterbauhütte und die Denkmalpflege neuste Forschungsergebnisse in diesem Bereich vermitteln. Während Experten der Münsterbauhütte aktuelle Restaurierungsarbeiten am Münster vorstellen, zeigen Mitarbeitende der Denkmalpflege den Besucherinnen und Besuchern auf einem Rundgang durch die Münstergasse anhand ausgewählter Sandsteinfassaden verschiedene historische und zeitgenössische Vorgehensweisen im Umgang mit Sandstein.

Unter dem Motto der diesjährigen Denkmaltage – «Zu Tisch» – werden die Führungen in der nicht öffentlich zugänglichen Zunftstube mit einem kleinen Umtrunk abgeschlossen. Zu diesem Anlass werden auch zwei historische Trinkgefässe der Zunft zum Affen zu bestaunen sein, die seit dem 16./17. Jahrhundert bei Festlichkeiten an der Grossen Tafel zirkulieren.

Die Führungen finden am Samstag, 13. September, jeweils um 9 Uhr, 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt und dauern jeweils rund 90 Minuten. Der Treffpunkt befindet sich beim östlichen Nordportal des Münsters. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen
An den Europäischen Tagen des Denkmals bieten zahlreiche Denkmalpflegefachstellen und Institutionen Führungen und Exkursionen an. Informationen zu den Veranstaltungen finden sich unter www.hereinspaziert.ch.

Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentLegende Bilder 09.09.2014 131.5 KB
Datei PDF documentMM Kanton Tage des Denkmals 2014 09.09.2014 54.7 KB

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile