Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. September 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Zwanzig Jahre Sonnenergie gewinnen

Zusammen mit der Crowdfunding Initiative «Sunraising» engagiert sich die Stadt Bern für die Förderung von Solarenergie. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der schweizweiten Aktion «Energy Challenge» werden insgesamt acht Quadratmeter Solarzellen im Wert von 2800 Franken verlost, die zwanzig Jahre lang gratis Strom liefern.

Die Stadt Bern setzt sich im Rahmen ihrer Energiestrategie für die Förderung erneuerbarer Energien ein. Namentlich unterstützen das Amt für Umweltschutz, Immobilien Stadt Bern sowie Energie Wasser Bern die Crowdfunding Initiative «Sunraising». Diese Organisation bietet Privatpersonen die Möglichkeit, den Strom von eigenen Solarzellen zu beziehen, auch wenn sie selbst kein Dach für eine solche Anlage zur Verfügung haben.

Mit einer einmaligen Zahlung erhalten Stadtbernerinnen und Stadtberner für zwanzig Jahre die entsprechende Menge Solarstrom quasi von der eigenen Solarzelle gratis geliefert. Sobald alle Quadratmeter einer Anlage verkauft sind, wird die Anlage gebaut und den Eigentümerinnen und Eigentümern wird die gelieferte Sonnenenergie von der Stromrechnung abgezogen.

Gewinne 20 Jahre gratis Solarstrom

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der schweizweiten «Energy Challenge» des Bundesamtes für Energie am 2. Oktober 2016 stellt auch «Sunraising» ihr Engagement auf dem Berner Bundesplatz vor. Am frühen Nachmittag werden 2 x 4 Quadratmeter einer Solaranlage im Wert von je 1400 Franken verlost. Der gratis gelieferte Strom deckt während zwanzig Jahren ungefähr die Hälfte des Strombedarfs einer Person ab. Gesponsert wird der Preis vom Amt für Umweltschutz der Stadt Bern.

Der Wettbewerb:

Die Roadshow der «Energy Challenge» findet am 2. Oktober 2016 ab 10 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern statt. Dort kann beim Stand von «Sunraising» eine Wettbewerbskarte in die Box eingeworfen werden. Die Verlosung findet am frühen Nachmittag (ca. 13.30 Uhr) statt.

Mitmachen dürfen alle Interessierten. Profitieren können letztlich aber nur Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Bern. Der Gewinn ist aber übertragbar: Trifft das Los eine Person ohne Wohnsitz in der Stadt Bern, kann diese ihren Gewinn an eine Einwohnerin oder einen Einwohner in Bern weiterschenken. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Gewinnerinnen oder Gewinner werden bei der Verlosung auf dem Bundesplatz öffentlich bekannt gegeben.

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile