Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. August 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Zwei Berner Künstlerinnen bekommen New-York-Stipendium

Das New-York-Stipendium der Stadt Bern geht 2018 an zwei Frauen: Die Grafikerin und Künstlerin Tamara Janes und die Filmschaffende Nicole Pfister werden im kommenden Jahr für sechs Monate in New York leben und arbeiten.

Die Jury «Stipendien der Stadt Bern», bestehend aus Vertretungen der vier Kulturförderkommissionen, wählte am 28. Juni 2017 aus 27 Bewerbungen zwei Berner Kulturschaffende aus, die vom 1. Februar bis 31. Juli 2018 einen grossen Parterre-Raum (Basement) mit einem Zimmer resp. eine Wohnung im gleichen Haus im East Village benutzen können. Das Stipendium ist zudem mit 15‘000 Franken für Reise- und Aufenthaltskosten dotiert.

Tamara Janes, geboren 1980, lebt in Bern. Seit 2010 arbeitet sie als Grafikerin und Künstlerin. Sie zeigte ihre Arbeiten in diversen Ausstellungen und Publikationen. In New York will sie «den Kontakt mit der School of Visual Arts suchen, Kollaborationen realisieren und eigene Projekte vorantreiben».

Nicole Pfister, geboren 1982 in Bern, arbeitet seit 2002 selbständig als Film- und Videoschaffende. Sie realisierte diverse Musikvideos mit Schweizer Bands aus verschiedenen Sparten. Vom New-York-Stipendium erhofft sie sich, dass es ihr «eine neue Herangehensweise an das Medium Film ermöglicht».

Die nächste Ausschreibung für das New-York-Stipendium erfolgt im März 2018.

Präsidialdirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile