Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. März 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Beitrag zur Umsetzung des Nachtlebenkonzepts

Zwei neue Moonliner-Linien für die Stadt Bern

Ab dem nächsten Fahrplanwechsel werden zwei neue Moonliner-Linien den Betrieb aufnehmen. Sie verbessern die öV-Erschliessung der westlichen und östlichen Stadtteile in den Freitag- und Samstagnächten. Die Wartezeit vieler Partygängerinnen und –gänger aus der Stadt Bern auf ihren Nachtbus verkürzt sich dadurch deutlich.

Das im September 2013 vom Gemeinderat verabschiedete Nachtlebenkonzept sieht unter anderem den Ausbau des Nachtbus-Angebots an den Wochenenden vor. Zusammen mit der Nachtliniengesellschaft, welche das Moonliner-Netz betreibt, hat die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün in der Folge verschiedene Varianten geprüft. Als beste Lösung erwies sich die Einführung von zwei neuen, städtischen Linien, welche das bestehende Angebot in die westlichen und östlichen Stadtteile ergänzen. Damit werden die vom Stadtzentrum am weitesten entfernten Stadtteile zwischen 00.30 und 05.30 Uhr neu mit fünf statt wie bisher mit drei Kursen bedient. Eine ebenfalls geprüfte Verdichtung des gesamten Moonliner-Netzes mit Abfahrtsort Bern erwies sich als zu kostenintensiv und schwierig in der Umsetzung. Diese Variante hätte eine finanzielle Beteiligung aller ans Moonliner-Netz angeschlossenen Gemeinden nötig gemacht und der finanzielle Aufwand für die Stadt Bern wäre weitaus höher gewesen. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, den Ausbau des Moonliner-Angebots auf das Stadtgebiet zu beschränken und dafür die Defizitdeckungsgarantie für Moonliner befristet auf zwei Jahre um 42'000 Franken auf neu 124'000 Franken zu erhöhen.

M97 Richtung Ostring-Saali
Die Linienführung der neuen Moonliner-Linie M97 setzt sich aus städtischen Abschnitten der beiden bestehenden Linien M3 (Ostermundigen) und M4 (Gümligen-Worb-Biglen) zusammen. Sie wird ab Bahnhofplatz via Bärengraben, Liebegg, Ostring und Egghölzli zur Endhaltestelle Saali (Tram 8) verkehren. Die Busse fahren um 03.15 und 04.15 Uhr ab Bahnhofplatz, womit die Abfahrtszeiten der bestehenden Linien von 01.15, 02.30 und 03.45 Uhr sinnvoll ergänzt werden.

M98 Richtung Bümpliz und Bethlehem
Die Linienführung der neuen Moonliner-Linie M98 setzt sich aus städtische Abschnitten der Linien M88 (Frauenkappelen-Niederbottigen) und M7 (Bümpliz-Thörishaus-Laupen-Bösingen) zusammen. Sie verkehrt via Loryplatz, Europaplatz, Stöckacker, und Bachmätteli zur Endhaltestelle Bümpliz (Tram 7) und weiter via Tscharnergut, Gäbelbach nach Brünnen-Westside. Die Abfahrtszeiten sind auch hier 03.15 und 04.15 Uhr.

Das neue Angebot soll zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 eingeführt werden. Die beiden Linien verkehren erstmals in der Freitagnacht, 18./19. Dezember 2015. Die neuen Linien sind vorerst als Versuchsbetrieb auf zwei Jahre befristet. Der Gemeinderat wird danach über die definitive Einführung entscheiden.

 
Info-Kasten
In Bern verkehren seit 1984 Nachtbusse verschiedener Unternehmen. 1997 wurden diese unter dem Dach der Nachtliniengesellschaft (NLG) und dem Namen MOONLINER zusammengefasst. Heute fahren 40 Moonliner-Linien und bedienen ca. 250 Gemeinden in fünf Kantonen.

An der Nachtliniengesellschaft beteiligen sich die regionalen Transportunternehmen: Bernmobil, Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS), Postauto Schweiz AG (Region Bern), Busland AG Burgdorf, Verkehrsbetriebe STI Thun, Verkehrsbetriebe Biel (VB), Autoverkehr Grindelwald AG (AVG), Aare Seeland Mobil (ASM) Langenthal, Autoverkehr Frutigen – Adelboden AG (AFA) und Busbetrieb Solothurn und Umgebung (BSU). Die Geschäftsführung der NLG liegt bei Bernmobil.

Finanziert wird der Moonliner durch die Billetteinnahmen – es kommt ein eigener Tarif zur Anwendung - mit Defizitgarantien der bedienten Gemeinden und mit Unterstützung von Sponsoren. Der Kostendeckungsgrad (Anteil Verkehrsertrag an den Gesamtaufwand) betrug 2013 über alle Linien gesehen rund 78 %. Von den Kantonen und vom Bund erhält Moonliner keine Beiträge, weil die Angebote nach Mitternacht gemäss den geltenden Gesetzesgrundlagen nicht zum abgeltungsberechtigten öffentlichen Verkehr gehören.

Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentPlan Linienführung M97 und M98 03.03.2015 2.7 MB

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile