Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Dezember 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Schosshaldenfriedhof

Zwei neue Urnenthemengrabfelder

Auf dem Schosshaldenfriedhof entstehen 2016 zwei neue Urnenthemengrabfelder zu den Themen Baum und Sträucher. Stadtgrün Bern ermöglicht eine individuelle Beisetzung in einer gemeinschaftlichen Grabform – ohne Grabstein, dafür in einem einheitlich gestalteten Grabfeld. Der Gemeinderat hat die entsprechenden Kredite genehmigt.

Bild Legende:

Beim sogenannten Urnenthemengrab handelt es sich um eine relativ neue Grabart, bei der die Urne in der Erde beigesetzt wird. Das Grabfeld ist nach einem Thema gestaltet. Am Beisetzungsplatz erfolgt die einheitlich gestaltete Namensnennung und es steht ein Ablageplatz für Blumen und Andenken zur Verfügung. Eine individuelle Bepflanzung und ein individuelles Grabmal sind nicht möglich. Die neue Grabart wurde in Bern 2013 auf dem Bremgartenfriedhof und 2015 auf dem Friedhof Bümpliz eingeführt. Auf beiden Friedhöfen wird das Angebot gut genutzt und von der Bevölkerung positiv aufgenommen.

Um auf das vorhandene Bedürfnis nach dieser Grabform einzugehen, sollen nun auch auf dem Schosshaldenfriedhof zwei Urnenthemengrabfelder hergerichtet werden. Im alten Friedhofteil ist ein Urnenthemengrabfeld mit einer Dauerbepflanzung zum Thema Sträucher vorgesehen. Insgesamt sollen etwa 260 Urnenthemengräber vorbereitet werden, die jeweils mit einer Ablageplatte für den individuellen Grabschmuck und einem Namensträger ausgestattet werden. Der Gemeinderat hat einen entsprechenden Kredit von 220‘500 Franken genehmigt. Im neuen Friedhofteil soll die Grabart weiterentwickelt werden, indem etwa 160 Urnenthemengräber im waldartigen Teil des Friedhofs angeordnet werden. Dafür sowie für dringend nötige Sanierungsarbeiten an Wegbelägen und Wasserstellen auf dem Friedhof hat der Gemeinderat einen Kredit von 158‘400 Franken gesprochen.

Die Projektierung und Ausführung der Arbeiten erfolgen ab Januar 2016. Die Friedhofbesucherinnen und -besucher werden vor Ort über die mehrwöchigen Bauarbeiten vorinformiert.

 

Urnennischen-Abdeckplatten werden saniert

Die Abdeckung der Urnennischengräber im alten Friedhofteil auf dem Schosshaldenfriedhof besteht aus Schieferplatten. Da im Laufe der Zeit witterungsbedingte Schäden an den Platten aufgetreten sind und der Schiefer zerfällt, sollen die betroffenen Schieferplatten schrittweise ersetzt werden. Im europäischen Raum findet sich keine geeignete frostbeständige Ersatzplatte aus Naturstein. Deshalb wird voraussichtlich eine dunkle Zementplatte verwendet, die von der äusseren Struktur her dem Schiefer sehr ähnlich ist. Für die Instandsetzungsmassnahmen hat der Gemeinderat einen Kredit von 126‘000 Franken gesprochen. Die Realisierung der Massnahmen ist ab Frühjahr 2016 vorgesehen und wird mehrere Wochen dauern.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile