Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. November 2015 | Stadtrat

Medienmitteilung der Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS)

Rückweisungsantrag der PVS zur Planungsvorlage Viererfeld

Eine knappe Mehrheit der Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS) beantragt dem Stadtrat, die Planungsvorlage zum Viererfeld an den Gemeinderat zurückzuweisen, mit der Auflage, zu prüfen, wie eine grösstmögliche Flexibilität bezüglich der Gebäudehöhe erreicht werden kann.

Die PVS bemängelt zudem, dass die Linie des Aaretalschutzperimeters geändert wurde, ohne explizit auf die Verschiebung hinzuweisen. Sie beantragt in ihrem Rückweisungsantrag als zweite Auflage, dass geprüft werden soll, ob die Zurückversetzung des Aaretalschutzgebiets im Verfahren der Zonenplanänderung zulässig sei. Die PVS beantragt ebenfalls mit knappem Mehrheitsentscheid, dass die Planungsvorlage zum Mittelfeld erst zusammen mit dem überarbeiteten Zonenplan zur Abstimmung gebracht wird.

Eine Kommissionsminderheit lehnt den Rückweisungsantrag ab. Mit der vorliegenden Planung erhalte das Stimmvolk Klarheit über die geplante Gebäudehöhe. Die kleine Änderung des Aaretalschutzperimeters sei zudem schon geprüft worden und entsprechend werde in der Abstimmungsvorlage darauf hingewiesen.

Über die Zonenplanänderungen und den Erwerb des Viererfelds befinden die Stimmberechtigten der Stadt Bern voraussichtlich am 28. Februar 2016.

Für Auskünfte stehen Ihnen der Kommissionssprecher der Vorlage, David Stampfli (079 775 62 05) sowie der Kommissionspräsident, Daniel Imthurn (076 575 62 66) gerne zur Verfügung.

RS/ab

Weitere Informationen.

Fusszeile