Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. März 2016 | Stadtrat

Medienmitteilung der Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS)

Zustimmung der PVS zum Wettbewerbsverfahren der Fuss- und Veloverkehrsbrücke

Die Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS) beantragt mit 7 Ja- und 4 Nein-Stimmen dem Stadtrat die Zustimmung zur weiteren Projektierung der Fuss- und Veloverkehrsverbindung zwischen den Stadtteilen Breitenrain und Länggasse.

In einem nächsten Schritt soll in einem Wettbewerbsverfahren ein konkretes Brückenprojekt erarbeitet werden. Die PVS erachtet es jedoch als sinnvoll, den Planungsperimeter für den Wettbewerb offener zu gestalten und sie beantragt dem Stadtrat deshalb, für den Wettbewerbsprozess den Perimeter weiter zu fassen als es der Gemeinderat vorschlägt. Dabei sollen aber Lösungen, welche den Abbruch von Liegenschaften gegen den Willen der Eigentümerschaft erfordern, nicht zugelassen werden.

Die PVS hat sich zudem dafür ausgesprochen, nicht erst den Realisierungskredit mit dem fertigen Bauprojekt der Stimmbevölkerung zum Entscheid vorzulegen, sondern bereits einen Grundsatzentscheid für die nächste Kreditvorlage für die Ausarbeitung des Vorprojekts einzuholen. Folgt der Stadtrat dem Antrag der PVS, könnten die Stimmberechtigten der Stadt Bern voraussichtlich im Jahr 2017 über den Bauprojektierungskredit befinden.

Für Auskünfte stehen Ihnen die Kommissionssprecherin der Vorlage, Melanie Mettler (079 312 25 21) sowie die Kommissionspräsidentin, Franziska Grossenbacher (076 304 43 58) gerne zur Verfügung.

RS/ab

Weitere Informationen.

Fusszeile