Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Februar 2016 | Stadtrat

Medienmitteilung der Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS)

Zustimmung der PVS zur Produktionsküche in der Tagesschule Stapfenacker

Der Stadtrat hat der Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS) den Auftrag gegeben, in der Abstimmungsvorlage zur Volksschule Stapfenacker zu prüfen, ob es möglich wäre, eine Produktionsküche für die Tagesschule einzubauen und unter welchen Bedingungen ein Projekt mit einer Produktionsküche zur Abstimmung gebracht werden könnte.

Die Abklärungen haben gezeigt, dass der geplante Ersatzneubau der Volksschule Stapfenacker mit einer Produktionsküche ausgestattet werden kann und dass die Umplanung im Rahmen des weiteren Projektierungsprozesses möglich ist. Es wird dadurch zu keinen grösseren Verzögerungen kommen.
Die PVS ist der Auffassung, dass die Mehrkosten von 100 000 Franken für eine Produktionsküche vertreterbar sind. Bis der Pilotversuch zum Catering von Tagesschulen ausgewertet ist und der Gemeinderat einen Grundsatzentscheid zur Mahlzeitenherstellung gefällt hat, muss von Fall zu Fall überprüft werden, ob ein Einbau einer Produktionsküche sinnvoll ist. Die PVS erachtet es in der Volksschule Stapfenakcker als zweckdienlich, die Tagesschule im Ersatzneubau weiterhin mit einer Produktionsküche auszustatten und sie beantragt dem Stadtrat, den Baukredit um
100 000 Franken zu erhöhen und die Abstimmungsbotschaft entsprechend anzupassen.
Für Auskünfte stehen Ihnen die Kommissionssprecherin der Vorlage, Marieke Kruit (079 261 72 22) sowie der Vizepräsident der PVS, Alexander Feuz (079 356 22 45) gerne zur Verfügung.

RS/ab

Weitere Informationen.

Fusszeile