Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Newsletter die.schule

Der Newsletter die.schule des Schulamts informiert Sie viermal jährlich über Aktualitäten aus den Schulen der Stadt Bern.

Bildungsdirektorin Franziska Teuscher (Bild: Iris Krebs)
Bild Legende:

Liebe Eltern
Liebe Lehrerinnen und Lehrer
Liebe Schulinteressierte

Ja, ich bin Befürworterin der inklusiven Schule als Weiterentwicklung der integrativen Schule. Denn sie kann eine grosse Bereicherung für alle sein: Für das Kind mit einer Behinderung, die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassen, für die Eltern des betroffenen Kindes, aber auch für die anderen Eltern dieser Schulklasse, für das Lehrerinnen- und Lehrerkollegium und für die Schule selber. Alle können wichtige Erfahrungen machen und ihren Horizont in einer Art erweitern, wie es nur das Leben selbst, im praktischen Alltag bieten kann.

Zudem hat die UNO-Behindertenrechtskonvention seit 2014 auch in der Schweiz Gültigkeit. Mit ihrem Beitritt zum Übereinkommen verpflichtet sich die Schweiz dazu, Menschen mit Behinderungen die volle gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Menschen mit Behinderungen sollen auch gegen Diskriminierungen und Benachteiligung geschützt sowie ihre Inklusion und ihre Gleichstellung in der Gesellschaft gefördert werden.

Das Ziel «inklusive Schule» ist also klar, es muss aber seriös vorbereitet, breit abgestützt und mit den Schulen, den Lehrpersonen, den Eltern und Fachpersonen gut abgesprochen sein. Über allem steht das Kindeswohl: es ist für mich das ausschlaggebende Kriterium und steht im Zentrum aller Überlegungen und Abwägungen. Ich werde keine Prinzipien umsetzen, welche für das einzelne Kind und / oder seine Eltern mehr Belastung als Gewinn sind. Und wir müssen sorgfältig mit den Lehrpersonen umgehen. Denn sie sind eine wichtige Voraussetzung für eine gelingende Inklusion.  

Deshalb wird meine Direktion, die Direktion für Bildung, Soziales und Sport (BSS), ein Konzept für eine inklusive Schule erarbeiten. Dies innerhalb der gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen und abgestützt auf die Umsetzungsmöglichkeiten in den Schulen. Und selbstverständlich unter Miteinbezug von Eltern und Fachinstitutionen. Ich bin sicher so kommen wir weiter und zu guten Lösungen.


Ihre
Franziska Teuscher
Direktorin

Weitere Informationen.

Aktuelle Berichte Newsletter

Fusszeile