Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Sichere Schulen: Nicht nur Technik, sondern auch Wissen ist nötig

27. Juni 2017

ROGER PFISTER SCHULT FÜR DEN ERNSTFALL - Die Schulleitenden und Lehrpersonen sind für die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler im Schulhaus verantwortlich. Daher ist es wichtig, dass die Lehrpersonen auf allfällige Notfälle und Krisen an der Schule vorbereitet und geschult sind. Am 1. Mai 2017 hat Roger Pfister die neu geschaffene Stelle als Sicherheitsbeauftragter Schulen angetreten.

Bild Legende:

Die Sicherheit an den Schulen liegt mir sehr am Herzen. Deshalb habe ich nach über zwanzig Jahren Polizeidienst den Wechsel zum Schulamt angestrebt. Bei der Polizei war ich unter anderem als Verkehrsinstruktor und mehrmals mit der Präventionsabteilung an Informationsanlässen an Schulen tätig. Die gute Vernetzung zu den verschiedenen Rettungsdiensten aber auch meine langjährige Tätigkeit als Ausbildner und Schulleiter von polizeilichen Lehrgängen kann ich nun in der neuen Funktion zum Schutz der Kinder und Lehrpersonen optimal einsetzen.

Als Sicherheitsbeauftragter des Schulamtes kann ich den Schulleitungen und Lehrpersonen zunächst folgende Ausbildungsmodule anbieten:

  • Grund- und Weiterbildungskurse für Krisen- und Interventionsteams (KIT) der Schulen
  • Verhalten bei Brandausbruch
  • Prävention und Verhalten bei zielgerichteter Gewalt/Amok

Im Weiteren sind Ausbildungen (z.B. Erste Hilfe und Brandbekämpfung) sowie Übungen mit den verschiedenen Rettungsdiensten angedacht.

Konzepte, Notfallkoffer, Checklisten
An allen Schulstandorten werden zudem in Konzepten verschiedene mögliche Szenarien von Notfällen und Krisen und deren Bewältigung beschrieben. Es stehen aber auch Notfallkoffer mit Erste-Hilfe-Material, Checklisten und anderem Hilfsmaterial bereit.

Mit den angebotenen Ausbildungsmodulen und Dienstleistungen zum Thema Sicherheit möchte ich den Schulleitungen und Lehrpersonen zur bestmöglichen Vorbereitung für ausserordentliche Situationen verhelfen. Leider können wir aber auch mit einer optimalen Vorbereitung und Prävention Notfälle und Krisen nicht ausschliessen.

 

Text: Roger Pfister
Sicherheitsbeauftragter Schulen der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Aktuelle Berichte Newsletter

Fusszeile