Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Schul- und Kindergartenpflicht

Frage 1: Ich möchte mein Kind in einer anderen Gemeinde oder an einem andern Schulstandort anmelden. Wie ist das Vorgehen?
Grundsätzlich gibt es im Volksschulbereich keine freie Schulwahl. Die Kinder besuchen also die Schule an jenem Schulstandort, der am nächsten bei ihrem Wohnort liegt.

Ausnahmen gibt es dann, wenn sich die Kinder während der überwiegenden Zeit an einem anderen Ort als dem Wohnort aufhalten (z.B. in einer Kita, bei Tageseltern oder beim Grosi usw.). Dann können die Kinder da zur Schule gehen, wo sie sich hauptsächlich aufhalten. Das kann sowohl in einer anderen Gemeinde als auch in einem anderen Schulkreis sein.

Sollen die Kinder in einer anderen Gemeinde zur Schule gehen, dann müssen die Gemeinden untereinander Schulgeldbeiträge bezahlen. Die Gemeinden müssen also bereit sein, diese Beiträge zu übernehmen. Informieren Sie sich bitte darüber bei der zuständigen Gemeinde.

Frage 2: Wie alt muss ein Kind sein, um in den Kindergarten eintreten zu können?
Wir befinden uns aktuell in einer Übergangsphase:

  • Im Schuljahr 2014/15 müssen die Kinder vor dem 30. Juni 2014 vier Jahre alt geworden sein, damit sie in den Kindergarten aufgenommen werden können.
  • Ab dem Schuljahr 2015/16 müssen die Kinder vor dem 31. Juli 2015 vier Jahre alt geworden sein.

Ausnahmen gibt es keine. Alle Gesuche von Eltern, die jüngere Kinder einschreiben wollen, werden abgelehnt, weil es keine objektiven Beurteilungskriterien gibt, ob ein Kind die Anforderungen im Kindergarten bewältigen kann.

Weitere Informationen erhalten Sie von stellvertretenden Leiter des Schulamts, Jörg Moor. Siehe unter «Kontakt».

Weitere Informationen.

Kontakt

Schul- und Kindergartenpflicht Telefon +41 31 321 64 66

Fusszeile