Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Dr. Jost Hartmann-Preis

Stadtpräsident Alexander Tschäppät und Denkmalpfleger Jean-Daniel Gross haben am Abend des 21. Novembers 2014 zum 14. Mal den Dr. Jost Hartmann-Preis an sieben Preisträgerinnen und Preisträger übergeben.

Seit der Jurist Dr. Jost Hartmann der Stadt Bern 1985 einen Teil seines Vermögens vermachte, wird regelmässig der nach ihm benannte Preis verliehen. Wie Hartmann bestimmte, sind die «am besten renovierten Häuser in der Altstadt von Bern» zu prämieren. «Mit dem Preis wollen wir Menschen auszeichnen, die sich auf unterschiedlichste Weise für herausragende Renovationsarbeiten eingesetzt haben und so zum Erhalt unserer Altstadt beitragen», erläuterte Denkmalpfleger Jean-Daniel Gross.

2014 wählte die Jury, bestehend aus der Denkmalpflegekommission der Stadt Bern, sieben Preisträgerinnen und Preisträger aus. Eine detaillierte Beschreibung der ausgezeichneten Objekte und Informationen zu den Hintergründen des Dr. Jost Hartmann-Preises finden Sie in der Broschüre, welche die Denkmalpflege anlässlich der Preisvergabe dieses Jahr zum dritten Mal herausgegeben hat:  

Werren Architekten & Bauleitungen AG - Kornhausplatz 19

Die AG erhält den Preis für die mit grosser Sorgfalt umgesetzte Instandstellung der substanziell und gestalterisch schwer beeinträchtigten Fassade am Kornhausplatz 19. Die wahrgenommene Verantwortung zur Wiederherstellung einer schönen Sandsteinfassade verdient Anerkennung.

Architekturbüro Stephan Probst + Partner AG - Postgasse 52/54

Das Architekturbüro wird ausgezeichnet für seinen engagierten Umgang mit der schwierigen Ausgangslage in der räumlich und strukturell komplexen Altstadtliegenschaft. Der Einsatz für den Erhalt verschiedener historischer Bauteile ist dabei besonders hervorzuheben.

Burgergemeinde Bern - Burgerspital

Die Burgergemeinde wird als Bauherrschaft für den Gesamtumbau des Burgerspitals zu einem Generationenhaus geehrt. Der mit Umsicht und grossem Verständnis für das wichtige bauhistorische Objekt geplante Umbau und die mit bedeutenden Investitionen wahrgenommene Verantwortung verdienen hohe Anerkennung.

Graf Stampfli Jenni Architekten AG - Burgerspital

Die Architekten werden für die bemerkenswerte Restaurierung und Modernisierung des Burgerspitals prämiert. Die sorgfältige Analyse aller verfügbaren historischen Grundlagen, das präzise Einfügen anspruchsvollster haustechnischer Anlagen sowie das grosse Engagement für den denkmalpflegerischen Umgang mit der Bausubstanz verdienen Anerkennung.

Hausi Rentsch - Burgerspital

Hausi Rentsch erhält den Preis für die bemerkenswerte, mit grosser Begeisterung in traditioneller Handwerkstechnik ausgeführte Restaurierung und Teilrekonstruktion der kostbaren barocken Vertäfelung des Direktionszimmers sowie für dessen Wiedereinbau an seinem originalen Standort im ersten Obergeschoss des Burgerspitals.

Genossenschaft Dr. Frano Della Casa - Schauplatzgasse 16

Die Genossenschaft bekommt den Preis für die sorgsame Wahrung und das Weitertragen der von der Familie Della Casa im «Delli» hochgehaltenen Werte verliehen. Die Sanierung der Liegenschaft ermöglicht den langfristigen Betrieb der beliebten, aussergewöhnlichen Berner Gaststätte im Sinne der Erblasser.

Paula Seiler - Münstergasse 18

Paula Seiler wird geehrt für ihren grossen persönlichen Einsatz für das Bürgerhaus an der Münstergasse 18 und ihre Bereitschaft, sich auf alternative Konzepte sowie den speziellen Charakter einer historistischen Raumausstattung mit maserierter Vertäfelung einzulassen.

Weitere Informationen.

Fusszeile