Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Badewasserqualität

Um die Qualität des Badewassers in allen städtischen Frei- und Hallenbädern zu gewährleisten, untersucht das Stadtlabor alle Bäder auf die geforderten hygienischen und chemischen Parameter.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Unbeschwerter Badegenuss

Die Anlagenbetreibenden (Bademeisterinnen und Bademeister) und das Stadtlabor stellen eine gute Kontrolle der Badewasserqualität sicher. Hierzu kontrollieren die Anlagenbetreibenden mehrmals täglich die Wasserqualität der einzelnen Schwimmbecken. Die interne Qualitätskontrolle der städtischen Bäder wird periodisch durch die Untersuchungen des Stadtlabors ergänzt.  

Es werden insgesamt sehr grosse Anstrengungen unternommen, den Bürgerinnen und Bürgern einen unbeschwerten und schönen Badeaufenthalt in den städtischen Bädern zu ermöglichen. 
Der Badegast kann aber auch mithelfen, die Badewasserqualität zu verbessern, indem er die folgenden Punkte beachtet:

  • vor dem Baden unbedingt gut Duschen
  • die Toiletten benutzen
  • Müll in die Abfallkörbe und nicht in das Wasser oder auf die Liegebereiche werfen

Durch Nichtbeachtung dieser Verhaltensregeln können im Badewasser schnell  Bakterien oder unangenehme Stoffe freigesetzt werden. Treten vermehrt Bakterien auf, so muss das Wasser stärker gechlort (desinfiziert) werden – aber wer hat schon gerne stark gechlortes Badewasser? 
Es liegt also in unser aller Interesse, das Wasser so sauber wie möglich zu halten.

Mehr Informationen zu den Frei- und Hallenbädern der Stadt Bern erhalten Sie auf den Seiten des Sportamtes der Stadt Bern.

Weitere Informationen.

Fusszeile