Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Vertiefungsmodule für Führungskräfte

Ausgangslage
Der Bereich Personal- und Lohnwesen (PLW) des städtischen Personalamtes entwickelt in Zusammenarbeit mit den Direktionspersonaldiensten die Personalinstrumente für Führungskräfte, hält diese auf dem neusten Stand und ergänzt sie mit neuen Instrumenten.
Sie haben neu oder auch seit längerem eine Führungsfunktion in der Stadtverwaltung und kommen dabei in Ihrer täglichen Arbeit immer wieder mit Personalinstrumenten in Berührung. Die vier Vertiefungsmodule setzen sich zum Ziel, Sie mit den wichtigsten Personalinstrumenten aus verschiedenen Führungsbereichen vertraut zu machen und Ihnen die entsprechenden rechtlichen Bestimmungen zu erläutern. Sie erhalten zudem die Möglichkeit, die Instrumente in Workshops praktisch anzuwenden und Fragen aus Ihrem Führungsalltag zu stellen und zu diskutieren.

Inhalt

Modul A
Instrumente zur Personalgewinnung:

  • Personal- und Arbeitgebermarketing
  • Pegasus mit Hinweisen zum Lohnsystem
  • Teilzeitmappe
  • Willkommenspaket
  • Checkliste „Einführung neuer MA“

Das Modul zeigt Ihnen, wie Sie mit den städtischen Instrumenten die Qualität Ihrer Personalauswahl verbessern können und was Sie vorkehren müssen, damit der Start Ihrer neuen Mitarbeitenden gut gelingt.

Modul B
Instrumente für schwierige Personalsituationen:

  • Vorgehen bei Leistungs- und Verhaltensproblemen von Mitarbeitenden
  • Konzepte und Checklisten zu Mobbing und sexueller Belästigung
  • Disziplinarverfahren
  • Arbeitszeugnis

Das Modul bietet einen starken Praxisbezug und ermöglicht es den Teilnehmenden, Übungsfälle intensiv in kleinen Gruppen und unter Anleitung von Jurist/innen des Personalamts sowie einer Vertretung der Direktionspersonaldienste zu besprechen.

Modul C
„Und zu guter Letzt – Das Arbeitszeugnis“

  • Leitfaden Arbeitszeugnisse

Das Modul basiert auf dem Leitfaden und der aktuellsten Zeugnispraxis der Stadt Bern; in Kleingruppen werden die echten Knacknüsse in der Formulierung von Zeugnissen bearbeitet: Wohlwollen contra Wahrheit; Sucht und Krankheit; schlechte Arbeitsleistungen und –verhalten, usw.

 

Informationen für die Anmeldung

Teilnehmende Die Vertiefungsmodule „Personalinstrumente“ richten sich an Mitarbeitende der Stadtverwaltung, die eine Führungsaufgabe innehaben. Alle Module können nach Absprache mit den Linienvorgesetzten auch von Projektleitenden, höheren Sachbearbeitenden oder von Führungskräften, die schon länger in ihrer Funktion tätig sind, besucht werden.
Anmeldefrist Die neuen Kader werden durch die Linie via Direktionspersonaldienst (DPD) bis spätestens einen Monat vor Durchführungsbeginn des jeweiligen Moduls beim Bereich AOB des Personalamts angemeldet und erhalten eine Einladung. Alle andern Interessentinnen und Interessenten sprechen eine allfällige Teilnahme mit Ihren Vorgesetzten ab und melden sich via DPD bei AOB an.
Leitung Juristinnen und Juristen, Fachspezialistinnen und Fachspezialisten des Bereichs PLW des Personalamts.
Dauer Jedes Modul dauert 1/2 Tag. 
Die drei Vertiefungsmodule werden jährlich durchgeführt und können einzeln oder auch gesamthaft besucht werden. Zudem besteht die Möglichkeit, die Module „Personalinstrumente für anspruchsvolle Personalsituationen“ und „Zu guter Letzt – Das Arbeitszeugnis“ speziell für einzelne Abteilungen, Bereiche oder Gruppen zu buchen (Termine nach Vereinbarung; Kontaktperson: B. Christen, Rechtsanwältin, Bereich PLW).
Ort / Daten Bern
Modul A:
Instrumente zur Personalgewinnung
19. Oktober 2017 NM
Modul B:
Instrumente für schwierige Personalsituationen
14. Juni 2017 NM
Modul C:
„Zu guter Letzt – Das Arbeitszeugnis“
30. August 2017 NM
Preis Keine interne Verrechnung
Bei kurzfristiger Abmeldung (innerhalb von 10 Arbeitstagen vor Seminarbeginn oder bei Nichterscheinen) stellen wir Ihnen Fr. 100.-- in Rechnung.

Weitere Informationen.

Kontakte

Fusszeile