Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Fachfrau und Fachmann Information und Dokumentation EFZ

Googlen kann jede und jeder, aber effizientes Suchen muss gelernt sein! Fachpersonen Information und Dokumentation arbeiten in Archiven, Bibliotheken und Dokumentationsstellen. Sie wissen, wie Informationen gefunden, ausgewertet, bereitgestellt, vermittelt und über geeignete Medien kommuniziert werden können.

Das erwartet dich

Als Fachfrau oder Fachmann Information und Dokumentation arbeitest in der Präsidialdirektion. Dort kümmerst du dich um die unterschiedlichsten Arten von Informationen. Der Umgang mit Informationen, Daten und Wissen wird in der heutigen Gesellschaft immer wichtiger.

Fachpersonen Information und Dokumentation helfen mit festzulegen, welche Unterlagen dauerhaft im Archiv aufbewahrt werden sollen. Diese werden dann als Papierakten, audiovisuelle Medien oder als elektronische Daten ins Archiv übernommen und so geordnet und verzeichnet, dass der logische Zugang sichergestellt ist. Dabei ist es auch wichtig, die Unterlagen dauerhaft zugänglich und lesbar zu behalten. Du lernst Akten richtig zu verpacken und erwirbst weitere Kenntnisse in der Konservierung und Restaurierung. Eine weitere wichtige Arbeit, die du als Fachfrau oder Fachmann Information und Dokumentation übernimmst, ist das Sicherstellen der Zugänglichkeit und die Vermittlung von Archivgut. Dabei hilfst du, die Kundschaft bei Anfragen zu beraten und führst Recherchen durch. Auch bei Führungen oder der Aktualisierung der Homepage ist deine Mitarbeit gefragt. Daneben erledigen Fachpersonen Information und Dokumentation auch administrative Arbeiten wie Korrespondenz, Buchhaltung und Materialbestellungen.

So verläuft deine Ausbildung

Die Grundbildung dauert drei Jahre. Dein Lehrbetrieb für die praktische Ausbildung ist das Stadtarchiv in der Präsidialdirektion.
Die Berufsfachschule absolvierst du während 1 ½ Tagen pro Woche in Bern (gibb).
Die berufsbezogenen Fächer sind Informations- und Medienkunde, Informationsverwaltung, Kultur- und Wissenschaftskunde, Arbeitstechnik und Kommunikation, Informatik und Bürokommunikation, Fachfranzösisch oder Fachitalienisch und Fachenglisch.
Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Lehre zusätzlich die Berufsmittelschule besucht werden. Die Überbetrieblichen Kurse (ÜK) finden 2-4 Mal pro Jahr während 2-4 Tagen statt.

Das bringst du mit - Anforderungsprofil

  • vielseitig interessiert, neugierig und aufgeschlossen
  • analytisches und systematisches Denken
  • Kommunikationsfähigkeit und gute Sprachkenntnisse
  • Ordnungssinn
  • Interesse an Informationstechnologien und elektronischen Medien

Mehr über den Beruf und über mögliche Weiterbildungen nach der Grundbildung: www.berufsberatung.ch

Weitere Informationen.

Kontakt

Für weitere Auskünfte
wenden Sie sich bitte an:

Stadtarchiv
Yvonne Pfäffli, Berufsbildnerin
Telefon +41 31 321 62 93
yvonne.pfaeffli@bern.ch
 

Häufig gesucht

Fusszeile