Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Gärtnerin und Gärtner EFZ Fachrichtung Zierpflanzen

Gärtnerinnen und Gärtner sind Fachleute für Pflanzen und Gärten. Sie werden in vier verschiedenen Fachrichtungen ausgebildet. Die Stadt Bern bietet Lehrstellen in zwei Fachrichtungen an.

Logo lörn in börn
Bild Legende:

Das erwartet dich

Je nach Ausbildungsschwerpunkt, den du für die Lehre als Gärtnerin und Gärtner Fachrichtung Zierpflanzen wählst, absolvierst du die Lehre an einem anderen Ausbildungsplatz.

Ausbildungsschwerpunkt Gartenpflege / Friedhofpflege

In diesem Bereich ist der Lehrbetrieb die Abteilung Stadtgrün in der Elfenau. Hier pflegst du die verschiedensten Blumen und Pflanzen, bis sie zum Verkauf angeboten werden. 
Du säest, pikierst und pflegst Pflanzen in modern eingerichteten, computergesteuerten Gewächshäusern und sorgst dafür, dass die Kulturpflanzen optimale Bedingungen haben. Im Sommer baust du Sommertopf, Herbstflor und Schnittblumen an. Für aufwändige Arbeiten wie das Eintopfen der Pflanzen setzt du Spezialmaschinen ein. 
Die Herstellung von Blumenschmuck, die Beratung der Kundschaft und das Verkaufen gehören dabei ebenso zum Tätigkeitsbereich, wie das Anpflanzen von Pflanzen aus eigener Produktion auf einem Friedhof.
Damit du im Bereich Friedhofpflege umfassende Erfahrungen sammeln kannst, absolvierst du während der dreijährigen Lehrzeit zwei Ausbildungsblöcke zu je drei Monaten auf einem der drei städtischen Friedhöfe (Bremgartenfriedhof, Schosshaldenfriedhof, Friedhof Bümpliz), wobei in der Regel darauf geachtet wird, dass derjenige dein Ausbildungsplatz ist, zu dem du die besten Anreisemöglichkeiten hast.

Ausbildungsschwerpunkt Blumenschmuck/Innenbegrünung

In diesem Bereich ist der Lehrbetrieb das Alters- und Pflegeheim in Kühlewil
Gärtnerei und Parkanlage sind hier vollständig in die ländliche Gegend integriert. Es erwartet dich also viel Natur.
Zu den Haupttätigkeiten gehören das Pflegen von Innenraumbegrünungen und das Erstellen des Blumenschmucks im Haus. Bei Feiern, Festen und Anlässen wirst du für das Dekorieren der Räume eingesetzt. Du hilfst im Verkauf sowie bei der Produktion von Grünpflanzen, Topfpflanzen, Sommerflor, Kräutern und Schnittblumen und bei der Bepflanzung von Hydrogefässen, Blumenbeeten, Pflanzentrögen und Blumenkisten.
Du arbeitest in einem kleinen Team, in welchem du schon während der Lehrzeit viel Verantwortung übernehmen kannst. 
Für die Anreise zum Ausbildungsplatz bestehen gute Verbindungen mit dem öffentlichen Verkehr, und für die Verpflegung steht ein Personalrestaurant zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, ein Studio zu mieten.

So verläuft die Ausbildung

Die Lehre dauert drei Jahre. Neben der praktischen Ausbildung im Lehrbetrieb besuchst du an einem Tag pro Woche die Berufsschule. Hier erhältst du die theoretischen Kenntnisse über die verschiedenen Pflanzen und deren Verwendung, und es wird Berufs- und Fachkunde vermittelt. Bei sehr guten schulischen Leistungen kann zusätzlich die Berufsmaturität absolviert werden.

Das bringst du mit - Anforderungsprofil

  • Abgeschlossene Volksschule 
  • Freude an Pflanzen, an der Natur und am Arbeiten im Freien
  • Gute Gesundheit, kräftige Konstitution
  • Gute Beobachtungsgabe, geschickte Hände
  • Genauigkeit und Geduld 
  • Technisches und organisatorisches Geschick
  • Keine Mühe im Umgang mit verschiedenen Menschen

Mehr über den Beruf und über mögliche Weiterbildungen nach der Lehre: berufsberatung.ch

Weitere Informationen.

Kontakt

Für weitere Auskünfte
wenden Sie sich bitte an:

Stadtgrün
Lukas Zurbuchen,
Berufsbildner Stadtgrün
Telefon +41 31 321 71 27 
lukas.zurbuchen@bern.ch

Alters- und Pflegeheim Kühlewil
Kämpfer Daniel,
Berufsbildner APH Kühlewil
Telefon +41 31 960 31 35
personal@kuehlewil.ch
Ausbildungsplätze Kühlewil

Häufig gesucht

Fusszeile