Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Integrationspreis der Stadt Bern

Am 29. Juni 2017 hat Gemeinderätin Franziska Teuscher die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Integrationspreises im Kulturzentrum PROGR geehrt: Der Integrationspreis der Stadt Bern für das Jahr 2017 geht an die «autonome Schule denk:mal» und den Förderpreis 2017 gewinnen die Freiwilligen, welche in den Asylzentren in der alten Feuerwehr Viktoria und im ehemaligen Zieglerspital aktiv sind.

Bild Legende:

Integrationspreis: Autonome Schule denk:mal

Die Schule ist ein Lern-, Austausch- und Begegnungsort in der Lorraine. Kurse, Workshops und Unterricht können die Teilnehmenden mitbestimmen und gleich selber gestalten. Die Kurse sind kostenlos und die Teilnahme steht allen offen. So finden regelmässig auch Migrantinnen und Migranten den Weg ins denk:mal. Sie können dort nicht nur Wissen erwerben, sondern auch ihre Fähigkeiten einbringen.  Zudem dient die «autonome Schule denk:mal» als sozialer Treffpunkt. Migrantinnen und Migranten, Schweizerinnen und Schweizer treffen sich hier regelmässig zum Austausch. 

Bild Legende:

Förderpreis: Viktoria- und Ziegler-Freiwillige

Die Viktoria- und Ziegler-Freiwilligen setzen sich in ihren Quartieren aktiv für geflüchtete Menschen ein. Mit unterschiedlichsten Angeboten unterstützen sie die Flüchtlinge dabei, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und einzuleben. Auf diese Weise ermöglichen sie einen Austausch zwischen der Quartierbevölkerung und den Flüchtlingen. Das Engagement, die Mobilisierung und Koordination einer solch grossen Gruppe für die Integration von Flüchtlingen in den Quartieren beeindruckte die Jury. 

Bild Legende:

Weitere Informationen.

Fusszeile