Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Integrationspreis der Stadt Bern

Die Stadt Bern zeichnete mit einem Hauptpreis und einem Förderpreis besondere Leistungen für die Integration der Migrationsbevölkerung aus. Damit anerkennt die Stadt Bern das hervorragende Engagement von vielen Initiativen und Personen im Integrationsbereich.

Mit seiner fünfzehnten Ausgabe wurde der Integrationspreis im Juni 2018 in der bisherigen Form zum letzten Mal vergeben. Über 250 Eingaben (PDF, 776.5 KB) in fünfzehn Jahre zeigen den grossen freiwilligen und professionellen Effort, welcher in der Stadt Bern für die Integration geleistet wird. Das Engagement zugunsten der Integration der Migrationsbevölkerung von Vereinen, Beratungsstellen und anderen mehr wird die Stadt aber weiterhin prämieren. So etwa im Rahmen des Sozialpreises für freiwilliges Engagement, der das nächste Mal im Dezember 2018 verliehen wird.

In der Integrationsarbeit wird die Stadt Bern in Zukunft den Schwerpunkt auf die Partizipation von Migrantinnen und Migranten legen. Der Leitspruch der Legislaturziele, «Stadt der Beteiligung», soll im Bereich Migration Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Integrationspreis 2018: BC Femina Bern

Bild Legende:
BC Femina Bern mit Gemeinderätin Franziska Teuscher, Foto: Sandra Blaser.

Der Basketballclub «BC Femina Bern» wurde im Juni 2018 für seine aussergewöhnliche Leistung für die Integration der Migrationsbevölkerung in der Stadt Bern ausgezeichnet. Der Club bietet seit über 60 Jahren Basketballtrainings für Mädchen und junge Frauen an. Der «BC Femina Bern» leistet sowohl innerhalb des Vereins als auch durch externe Turniere und den Schulsport einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dieses ausserordentliche Engagement anerkennt die Jury und zeichnete es mit dem Hauptpreis aus. Der von der Warlomont-Anger-Stiftung gestiftete Hauptpreis beläuft sich auf 10‘000 Franken.

Förderpreis 2018: Kreativ_Asyl

Bild Legende:
Kreativ_Asyl mit Gemeinderätin Franziska Teuscher, Foto: Sandra Blaser.

Eine Gruppe von Künstlern und Künstlerinnen im PROGR haben das Projekt «Kreativ_Asyl» ins Leben gerufen. «Kreativ_Asyl» bietet geflüchteten Kultur- und Kunstschaffenden einen Raum zum Arbeiten und unterstützt sie bei der Vernetzung in die Berner Kunstszene und in etablierte Kulturinstitutionen. Dieser Austausch fördert die gegenseitige Inspiration und die Durchführung von Veranstaltungen. Die Jury möchte mit der Fördersumme von 4‘000 Franken eine Weiterentwicklung des Projektes über den PROGR hinaus anstossen. Den Förderpreis richtet die Schweizerische Mobiliar Genossenschaft aus.

Integrationspreis

Integrationspreis
Titel
Eingaben von 2004 - 2018 (PDF, 776.5 KB)

Weitere Informationen.

Fusszeile