Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Integrationspreis der Stadt Bern

Die Stadt Bern verlieht am 31. Mai den 13. Integrationspreis. Wir feiern gemeinsam mit den Nominierten, ehemaligen Preisträgerinnen und -trägern, den Preisstifterinnen und -stiftern, Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik und der Zivilgesellschaft.

Mit der Verleihung setzen wir erneut ein öffentliches Zeichen für die Integration. 39 Projekte und Initiativen aus unterschiedlichsten Bereichen ringen dieses Jahr um den Preis. Das zeigt unter anderem, wie vielfältig das Engagement für die Integration in der Stadt Bern ist. 

Auf dieser Seite finden Sie die Einladung mit dem Programm. Hier können Sie sich ganz einfach bis 20. Mai für diesen Anlass anmelden.

Wozu gibt es einen Integrationspreis?

Bern ist eine vielfältige Stadt, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft leben. Diese Vielfalt zu wahren, aber auch Gemeinsamkeiten zu fördern, ist der Stadt Bern ein grosses Anliegen. Deshalb fördert sie das Engagement von Personen, Institutionen, Firmen und Vereinen, die sich für die Integration der Migrationsbevölkerung einsetzen. Um die öffentliche Wertschätzung dafür auszudrücken, schreibt die Direktion für Bildung, Soziales und Sport bereits zum dreizehnten Mal den Integrationspreis der Stadt Bern aus. 

Wer kann mit dem Integrationspreis ausgezeichnet werden?

Teilnahmeberechtigt sind juristische oder natürliche Personen, die sich für die Integration der Migrationsbevölkerung in der Stadt Bern einsetzen und deren Aktivitäten einen konkreten Bezug zur Stadt Bern haben. Das können Vereine, Betriebe, Einzelpersonen, Non-Profit-Organisationen, Kirchgemeinden etc. sein.

Die Eingabe kann sich sowohl auf die Gesamttätigkeit einer Organisation oder einer Person, als auch auf ein einzelnes Projekt beziehen. Personen oder Organisationen können sich selbst bewerben oder durch Dritte vorgeschlagen werden. Dienststellen und Mitarbeitende der Stadtverwaltung Bern können nicht ausgezeichnet werden.

Was gibt es zu gewinnen?

  • Einen Hauptpreis über 10'000 Franken für besondere Verdienste um die Integration der Migrationsbevölkerung in der Stadt Bern (gestiftet von der Warlomont-Anger-Stiftung)
  • Einen Förderpreis über 4'000 Franken für besonders innovatives Engagement zur Förderung der Integration der Berner Migrationsbevölkerung (gestiftet von der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft)

Wer entscheidet über die Preisvergabe?

Über die Preisvergabe entscheidet eine siebenköpfige Jury, die sich folgendermassen zusammensetzt:

  • Die Direktorin für Bildung, Soziales und Sport
  • Die Leiterin des Kompetenzzentrums Integration
  • Der Präsident der Fachkommission für Integration
  • Drei Fachpersonen aus dem Migrationsbereich, mindestens zwei davon mit Migrationshintergrund
  • Ein Vertreter der Medienschaffenden

Nach welchen Kriterien beurteilt die Jury die Eingaben?

  • Beitrag zur Integration der Migrationsbevölkerung in der Stadt Bern
  • Nachhaltigkeit der Aktivität: Ausstrahlung auf nicht direkt beteiligte Personen, Impulscharakter, Aussicht auf Weiterführung des Engagements
  • Vernetzung: Anschluss an lokale Strukturen und Akteure, Berücksichtigung lokaler Gegebenheiten sowie Mitwirkung von Migrantinnen und Migranten
  • Originalität und Innovation (insbesondere für den Förderpreis)

Möchten Sie mehr wissen?

Brauchen Sie Unterstützung bei Ihrer Eingabe? Rufen Sie uns an (031 321 60 36) oder schreiben Sie ein E-Mail an integration@bern.ch, wir helfen Ihnen gerne.

Weitere Informationen.

Fusszeile