Navigieren auf Migrationsgeschichten

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

16 Edimealem Demisse

Bild Legende:

«Ich habe in Äthiopien Informatik studiert. Daneben habe ich viel Gymnastik und Akrobatik gemacht. 2003 habe ich dann bei der nationalen Meisterschaft den ersten Platz in Gymnastik gewonnen. Von da an arbeitete ich im Zirkus und reiste viel durch Äthiopien, Afrika und später dann auch durch Europa.

Ich kam zum ersten Mal nach Bern, um eine Freundin einer guten Freundin zu besuchen – und ich habe mich sofort verliebt. Nicht in die Frau, sondern in die Stadt. Ich kam danach öfter zu Besuch, bis ich mich entschied, zu bleiben. Weil die Stadt so ruhig und gemächlich ist, nicht so stressig wie andere Städte. Die Leute hier sind freundlich und offen. Und das Beste ist die Aare. Im Sommer bin ich sehr oft im Lorrainebad. Heute arbeite ich beim gemeinnützigen Verein ‹voCHabular›. Dort engagiere ich mich in der App-Entwicklung und als Übersetzer. Zudem unterrichte ich in der Zirkusschule Bern Erwachsene und Kinder. Das macht mir Spass. Ich habe viele neue Freunde gefunden, und ich möchte hierbleiben. Denn Bern ist meine neue Heimat.»

Weitere Informationen.

Fusszeile