Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Was tun gegen Zwangsheirat und Zwangsehe?

Bild Legende:

Stehen Sie beruflich oder privat in Kontakt mit Personen, die nicht frei wählen können, ob, wen und wann sie heiraten? Wollen Sie jemanden unterstützen, der oder die unter Druck steht, eine Ehe aufrecht zu erhalten?

Was ist eine Zwangsheirat?

Eine Zwangsheirat ist, wenn die Ehe gegen den Willen der Braut und/oder des Bräutigams geschlossen wird. Der Zwang kann sich durch Drohungen oder Erpressung, durch psychische und/oder physische Gewalt zeigen.

Was ist eine Zwangsehe?

Wir sprechen von einer Zwangsehe, wenn sich Personen wegen Sanktionen aus ihrem Umfeld gezwungen sehen, eine bereits geschlossene Ehe aufrechtzuerhalten.

Wie kann ich Betroffene unterstützen?

Damit Sie Betroffene gezielt unterstützen können, hat die Stadt Bern ein Infopaket erarbeitet. Es beinhaltet Hilfsmittel, um Betroffenen ansprechend und diskret Hilfe anzubieten.

Das Infopaket ist in Zusammenarbeit mit TERRE DES FEMMES Schweiz und im Rahmen des Bundesprogrammes Bekämpfung Zwangsheiraten entstanden.

Sie können es in elektronischer Form herunterladen. Einwohnerinnen und Einwohner sowie Institutionen aus der Stadt Bern können gedruckte Exemplare beim Kompetenzzentrum Integration kostenlos bestellen (integration@bern.ch).

Bei welchen Fachstellen finde ich Unterstützung?

Ihre Hilfe ist sehr wertvoll. Aber: Die Probleme sind komplex. Nehmen Sie darum mit einer Fachstelle Kontakt auf. Dort arbeiten Personen, die Sie kompetent unterstützen und von der Verantwortung entlasten.

Wir haben für Sie ein Merkblatt zusammengestellt, in dem Sie Informationen und Kontakte zu Fachstellen finden. 

Welche Informationen kann ich Betroffenen zur Verfügung stellen?

Wir stellen Ihnen folgende Informationen zur Verfügung, die sich zur Information von Personen eignen, die vom Thema Zwangsheirat/Zwangsehe persönlich betroffen sind:

  • Auf dieser Website unter «Verlobung, Heirat, Scheidung - du darfst nicht frei entscheiden?» finden Betroffene Informationen und Anlaufstellen.  
  • Der Flyer «Zwangsheirat - Du entscheidest, ob, wen und wann du heiratest» richtet sich an Betroffene. Es gibt eine Version in Deutsch und eine in Französisch. Eine gedruckte Ausgabe im Taschenformat kann beim Kompetenzzentrum Integration bestellt werden (integration@bern.ch).
  • Stehen Sie beruflich mit Betroffenen in Kontakt? Dann können Sie in Ihrer Institution oder in Ihrem Betrieb einen Kleber platzieren (z. B. auf der Toilette oder in einem Pausenraum). Der Kleber ruft Betroffene auf, sich Hilfe zu suchen. Wie genau Sie den Kleber verwenden können, erfahren Sie aus dem Infopaket für Vertrauensinstitutionen.
    Den Kleber und das Infopaket in gedruckter Form können Sie beim Kompetenzzentrum Integration bestellen (integration@bern.ch).
  • Ein Kleinplakat zum Thema, das Sie ausdrucken und in Ihren Räumlichkeiten aufhängen können.
  • Arbeiten Sie in der offenen Jugendarbeit oder in einem ähnlichen Kontext? Das Mitmachtool hilft Ihnen, das Thema mit Jugendlichen aufzugreifen.

Welche Dienstleistungen erhalte ich vom Kompetenzzentrum Integration?

Publikationen

Einwohnerinnen und Einwohner sowie Institutionen aus der Stadt Bern können alle diese Publikationen in gedruckter Form kostenlos beim Kompetenzzentrum Integration bestellen: integration@bern.ch.

Betroffene wie Fachpersonen finden zusätzliche Informationen auf der Seite «Zwangsheirat und Zwangsehe».

Infopaket für Vertrauensinstitutionen
Das Infopaket richtet sich an Personen, die beruflich mit Betroffenen in Kontakt stehen: Ärztinnen, Sozialarbeiter, Vorgesetzte, Lehrpersonen usw. 

Im Infopaket finden Sie Hilfsmittel, um Betroffenen ansprechend und diskret Hilfe anzubieten. Ausserdem finden Sie Tipps, wie Sie sich verhalten sollten, wenn Sie mit einem konkreten Fall konfrontiert sind.

 

Merkblatt für Personen, die Betroffene unterstützen wollen
Das Merkblatt umfasst Informationen und Tipps für die Unterstützung von (potenziell) Betroffenen. Ausserdem finden Sie darin Adressen von Fachstellen, die Beratung, Schutz und Unterstützung bieten.

 

Flyer für Jugendliche und junge Erwachsene
Der Flyer richtet sich an (potenziell) betroffene Jugendliche und junge Erwachsene. Er wird vom Kompetenzzentrum Integration gemeinsam mit der Berner Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt herausgegeben. Es gibt eine deutsche und eine französische Version. 

 

Kleinplakat
Das Kleinplakat richtet sich an (potenziell) Betroffene, insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene.

 

Liebe, Beziehung, Partnerschaft und Ehe - Mitmachtool für die Jugendarbeit
Das KI hat in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Jugend der katholischen Kirche Bern ein Mitmachtool für die Jugendarbeit erstellt. Das Tool gibt Inputs, wie die Thematik mit Jugendlichen diskutiert werden kann. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Fragen von Jugendlichen aus Migrationsfamilien.

 

Veranstaltungen

Informationsveranstaltungen in Ihrer Institution
Wir bieten Kurzinformationsveranstaltungen für Institutionen aus der Stadt Bern, die mit (potenziell) Betroffenen zusammenarbeiten. Ausserdem vermitteln wir Fachpersonen für weiterführende interne Kurse. Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren (integration@bern.ch; 031 321 60 36).

 

Informationsveranstaltungen und Workshops für Organisationen der Migrationsbevölkerung
Organisationen und Schlüsselpersonen der Migrationsbevölkerung können ein Referat oder einen Workshop zum Thema Zwangsheirat und Zwangsehen buchen. Diese Veranstaltungen tragen den Titel "Zuerst Liebe und dann Heirat – oder umgekehrt?" und werden in Zusammenarbeit mit zwangsheirat.ch angeboten. Weitere Informationen dazu finden Sie im Infobooker-Katalog.

 

Frühere Veranstaltungen

  • Informationsveranstaltung für Vertrauensinstitutionen in der Stadt Bern vom 6. November 2014 (Ausschreibung)
  • Fachveranstaltung vom 15. Juni 2011 (Ausschreibung)
  • Tagung vom 27. November 2009 (Ausschreibung)

 

Vernetzung

Runder Tisch
Das Kompetenzzentrum Integration koordiniert den Runden Tisch zum Thema Zwangsheirat und Zwangsehe in der Stadt Bern. Der Runde Tisch wird jährlich durchgeführt. Er dient Institutionen, die (potenziell) Betroffene beraten und begleiten, für den Austausch. Neben dem Erfahrungsaustausch trägt der Runde Tisch dazu bei, Lücken im Beratungs- und Kriseninterventionsangebot zu erfassen und zu schliessen.

Wollen Sie am Runden Tisch teilnehmen? Dann kontaktieren Sie uns: .

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei Microsoft Word DocumentFlyer für Betroffene: Bestellformular 21.01.2016 73.5 KB
Datei PDF documentFlyer Tipps Zwangsverheiratung 2016 (PDF, 1062KB) 11.07.2016 1.0 MB
Datei PDF documentInfopaket elektronisch 11.05.2015 3.7 MB
Datei PDF documentInformationsveranstaltung buchen 21.01.2016 2.1 MB
Datei PDF documentMitmachtool für die Jugendarbeit 30.11.2015 4.0 MB
Datei PDF documentZwangsheirat - Flyer für Betroffene (Französisch) 21.01.2016 2.1 MB
Datei PDF documentZwangsheirat - Kleinplakat 03.06.2015 141.5 KB
Datei PDF documentZwangsheirat Flyer für Betroffene (Deutsch) 21.01.2016 2.0 MB
Datei PDF documentZwangsheirat und Zwangsehe - Kleber 23.12.2014 372.5 KB

Weitere Informationen.

Fusszeile