Navigieren auf Stadtfest Bern 2016

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

Death by Chocolate

Samstag, 20. August, 20.00 - 21.00 Uhr, Bühne Courgenayplatz

Zum Programm am Samstag

Die Schweizer Rockband «Death by Chocolate» kann eine Reihe von musikalischen Meilensteinen vorweisen, so ihre Auftritte mit «Bon Jovi» im Letzigrund-Stadion in Zürich im Jahr 2011, am «Woodstock in Polen» und am «EXIT Festival» in Serbien. Es folgte die Nomination bei den Swiss Music Awards für den «Best Live Act 2015». Daneben war da immer harte und intensive Arbeit. Zwischen ihrem erstem Album «From Birthdays to Funerals» und ihrem aktuellen Werk «Among Sirens» liegen Welten, nicht so sehr im musikalischen Können, sondern eher in der schnellen Wandlung von Neulingen zu einer selbstbewussten Band.

«Among Sirens» bietet mutigen, rauen Rocksound. Die Songs stehen für die Entschlossenheit der fünf Bandmitglieder, «Death by Chocolate» als eigenständige Marke in der Rock Musik zu etablieren. Zweifellos ist diese Entwicklung zurückzuführen auf die über 100 Liveauftritte im In- und Ausland, darunter die richtungsweisenden Konzerte im «Go Go» in Los Angeles und «The Blue Van –Tour» in Dänemark. Kürzlich war die Band unter den Swiss Top 10 der Album Charts und wurde von Radio SRF 3 zum «Best Talent» gewählt. Im Frühling 2016 erhielt Death By Chocolate den Preis «Ultimate Industry Package» am Rock Summit in Los Angeles, gleichzeitig mit der Veröffentlichung eines Albums in den USA. und der Veröffentlichung der Single «Alfred». Dies stellt einen riesigen Schritt für die Band aus Biel dar, wenngleich er nicht ganz unerwartet kam. Die Band hat einen langen Weg auf ihrer musikalischen Reise zurückgelegt. Die Rockmarke «Death by Chocolate» ist heute authentisch, ausdrucksstark und kompromisslos.

Website Death by Chocolate
Facebook Death by Chocolate

Weitere Informationen.

Fusszeile