Navigieren auf Stadtfest Bern 2016

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17.2m3 Bümpliz – Riecht ein Zebrastreifen nach Banane?

Sechs Kunstschaffende untersuchen 17.2 man drei Orten und filtern diese zu einem kollektiven Duft-Konzentrat. Die Besucherinnen und Besucher werden zu einem olfaktorischen Perspektivenwechsel eingeladen.

Schaffen Düfte neue Zugänge zu bekannten Orten? Können Orte mit Duft rekonstruiert werden? Das Kunstprojekt untersucht unser Raumerleben. Während der Dauer des Stadtfestes Bern können an drei Standorten auf dem Festgelände unterschiedliche Interpretationen erlebt werden.

Die Kunstschaffenden sind Lea-Nina Fischer, Esther Tellenbach, Tamara Hauser, Selina Hofer, Salima Hänni, Stefanie Janssen. Kuratiert wird das Kunstprojekt von Marta Kwiatkowski.

Das Projekt «17.2m3 Bümpliz» findet im Rahmen des Westfensters statt.
Das Westfenster ist eine Initiative für Kunst im öffentlichen Raum der Kunstachse und wird unterstützt von der Hochschule der Künste Bern sowie der Stiftung B.

organisiert von: Kunstachse

Wann und wo?

Freitag, 19. August, ab 17 Uhr 
Samstag, 20. August, ganztags 
Sonntag, 21. August, ganztags,
 >> Neu: Am Sonntag finden zwei Führungen zu allen drei Standorten statt. Treffpunkt: Standort Brünnenpark, Zeit: 13 Uhr und 15 Uhr.

Orte: Brünnenpark, Brünnenstrasse, Tramhaltestelle Statthalterstrasse

Weitere Informationen.

Fusszeile