Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Alter & Migration

Die Stadt Bern setzt sich für die Bedürfnisse der älteren Migrantinnen und Migranten ein.

Zu Beginn ihres Aufenthalts in der Schweiz planten viele Migrantinnen und Migranten, im Alter in die Heimat zurückzukehren. Viele haben diesen Plan jedoch nicht verwirklicht und sind auch nach der Pensionierung in der Schweiz geblieben. Den grössten Teil der heute älteren Migrantinnen und Migranten der ersten Einwanderungsgeneration machen die ehemaligen «Gastarbeiterinnen» und «Gastarbeiter» aus Italien, Spanien und Portugal aus. Auch etwas später eingewanderte Menschen aus anderen europäischen und aussereuropäischen Ländern kommen nun ins Pensionsalter.

Während die Bemühungen für die Integration von Kindern und von Personen im Erwerbsalter in den letzten Jahren verstärkt wurden, sind die Integrationsangebote für die ältere ausländische Bevölkerung beschränkt. Der Stadt Bern ist es wichtig, allen Bevölkerungsgruppen ein selbstbestimmtes Alter mit guter Lebensqualität zu ermöglichen. Sie hat deshalb spezifische Angebote für ältere Migrantinnen und Migranten entwickelt.

Konzept Alter & Migration

Das Thema Alter & Migration ist im Alterskonzept 2020 (PDF, 4.4 MB) als eines der fünf Querschnittthemen aufgeführt. Das im Jahr 2013 erarbeitete Konzept Alter & Migration (PDF, 543.6 KB) bildet die Grundlage für die Aktivitäten der Stadt Bern im Bereich Alter und Migration.

Auswahl an Projekten der Vergangenheit

  • Mediterrane Abteilung des Domicil Schwabgut
  • Altersangepasste Deutschkurse für ältere Migrantinnen und Migranten
  • Gesundheitspräventions- und Bewegungskurse
  • Multiplikatorenkurs für Schlüsselpersonen mit Migrationshintergrund

 

 

Weitere Informationen.

Fusszeile