Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Pilzkontrolle

Sie haben Pilze gesammelt und möchten sie zur Sicherheit prüfen lassen? Die Pilzkontrollstelle des Polizeiinspektorats steht Ihnen für die kostenlose Kontrolle zur Verfügung.

Die Kontrollstelle ist wie folgt geöffnet:

Bern

August - Oktober:
Dienstag und Donnerstag: 18.00 - 19.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 17.00 - 18.00 Uhr

Frankenstrasse 1
1. Untergeschoss

Region Bern

Die Öffnungszeiten der Kontrollstellen in der Region Bern finden sie ab Ende Mai 2017 in den Downloads.

Hinweise

  • Das Pilzsammelverbot im Kanton Bern wurde per 1. Juli 2012 aufgehoben (Inkraftsetzung der revidierten Naturschutzverordnung vom 10. November 1993; NSchV). Pilze können daher seit Juli 2012 ohne zeitliche Beschränkung gesammelt werden. Die Mengenbeschränkung von 2 kg pro Person und Tag bleibt nach wie vor bestehen.
  • Bewilligung zu Erwerbszwecken
    Das Sammeln von Pilzen zu Erwerbszwecken (Markt, Gaststätten usw.) bedarf nach wie vor einer Ausnahmebewilligung. 
    Gesuchsformulare können Sie beim LANAT Amt für Landwirtschaft & Natur des Kantons Bern, Naturförderung (ANF), Schwand 17, 3110 Münsingen beziehen: Tel. +41 31 636 14 50.

Massnahmen bei einer Pilzvergiftung

  1. Sofort mit dem nächstgelegenen Spital oder einer Ärztin, einem Arzt Kontakt aufnehmen und die erteilten Weisungen strikte einhalten.
    Notfallnummern:
    Notfall Inselspital Bern: Tel. +41 31 632 24 02
    Sanitätsnotruf: 144
    Toxzentrum: 145
  2. Ohne ärztliche Weisung nichts essen oder trinken.
  3. Zeitpunkt der fraglichen Pilzmahlzeit und das Auftreten der Symptome eruieren.
  4. Wenn möglich Rüstabfälle, Speisereste oder Erbrochenes sicherstellen - für eine Pilzbestimmung durch eine Pilzexpertin oder einen Pilzexperten.

Downloads

Downloads
Titel
Datei PDF documentMerkblatt Pilze sammeln (PDF, 125KB)

Weitere Informationen.

Fusszeile