Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Nationaler Zukunftstag

Jeweils am 2. Donnerstag im November öffnen Betriebe und Organisationen ihre Türen und geben Mädchen und Knaben einen Einblick in eine Vielzahl von Arbeitsfeldern. Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse erkunden geschlechtsuntypische Berufe und Lebensbereiche und erfahren, wie breit das Spektrum möglicher Berufe ist, aus dem sie wählen können.

Junge Frau repariert Auto

Angebot für Schülerinnen und Schüler

Beim Grundprogramm  begleiten Mädchen und Knaben die Mutter, den Vater oder eine andere ihnen nahestehende Person einen Tag an ihrem Arbeitsplatz. Der Seitenwechsel erfolgt, wenn Mädchen eine männliche und Knaben eine weibliche Bezugsperson begleiten oder wenn die Jugendlichen ein Berufsfeld erkunden, in dem ihr Geschlecht untervertreten ist.

Viele Unternehmen bieten am Zukunftstag Spezialprojekte  an, wie zum Beispiel «Ein Tag als Schreinerin», «Mädchen-bauen-los» oder «Ein Tag als Sozialpädagoge». Interessierte Kinder können sich direkt auf der Website des Zukunftstags anmelden. Die Platzzahl ist beschränkt.

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen am Zukunftstag teilnehmen?

Unternehmen, die am Nationalen Zukunftstag mitmachen wollen, können sich auf der Website des Zukunftstags  anmelden und ihr Angebot aufschalten lassen. Dies gilt sowohl für das Grundprogramm für die Kinder ihrer Mitarbeitenden als auch für die Spezialprogramme für Mädchen und Knaben.

Der Zukunftstag in der Stadtverwaltung Bern

Die Direktionen bieten unterschiedliche Programme an. Erkundigen Sie sich beim Personaldienst Ihrer Direktion.

Die Stadt Bern ist Teil der Trägerschaft  des Nationalen Zukunftstags.

Weitere Informationen.

Fusszeile