Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Sozialpreis 2016 der Stadt Bern

Der 21. Sozialpreis der Stadt Bern geht an den Verein Gaskessel Bern. Damit zeichnet die Stadt das Engagement von bis zu 100 Vereinsmitgliedern aus, die viel Zeit und Herzblut in den Betrieb und die Programmgestaltung des Gaskessels investieren.

Bild Legende:

Der Gaskessel Bern ist eines der ältesten Jugendkulturzentren Europas. Seit den frühen 1970er Jahren finden hier regelmässig Konzerte, Theateraufführungen, Discos, Ausstellungen, Diskussionen, Filmnächte und vieles mehr statt. Das Jugend- und Kulturzentrum wurde im Laufe der vergangenen 45 Jahren ein wichtiger Ort für Jugendliche und junge Kulturschaffende aus der ganzen Stadt und Region Bern. Der Betrieb wäre nicht möglich ohne die Arbeit von bis zu 100 Vereinsmitgliedern, die tausende Stunden freiwillig und unentgeltlich in den Gaskessel investieren. 

Weshalb verleihen wir den Sozialpreis?

Hunderte Menschen engagieren sich in der Stadt Bern in sozialen Projekten und leisten freiwillige oder ehrenamtliche Arbeit. Ohne die unzähligen Stunden von freiwillig und unentgeltlich Tätigen geleistete Arbeit würde das gesellschaftliche Leben in Bern nicht funktionieren. Die Auszeichnung des sozialen Engagements und der freiwilligen oder ehrenamtlichen Arbeit ist der Direktion für Bildung, Soziales und Sport (BSS) daher ein grosses Anliegen. Mit der Vergabe des Sozialpreises stellen wir diese Arbeit ins Rampenlicht und machen sie in der Öffentlichkeit sichtbar. Gleichzeitig wollen wir Akteurinnen und Akteure in ihrem Engagement bestärken und weitere Personen dazu motivieren, sich in der Stadt Bern einzubringen und zu engagieren. Mit dem Preis wollen wir auch den Stellenwert und das Ansehen der freiwilligen Arbeit in der Gesellschaft fördern.

Impressionen der Preisverleihung im PROGR

Weitere Informationen.

Kontakt

Sozialpreis der Stadt Bern Telefon +41 31 321 62 47

Fusszeile