Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Sozialpreis 2017 der Stadt Bern

Der diesjährige Sozialpreis der Stadt Bern geht an den Verein Radio Bern (RaBe) und den Freiwilligenfahrdienst für Behinderte TIXI. Beide Organisationen erhalten je 5000 Franken als Anerkennung für ihr freiwilliges Engagement.

Bild Legende:

Beim Berner Lokalradio RaBe kommen Menschen mit verschiedenen Hintergründen, Kulturen, Ausbildungsgraden und Interessen zusammen und gestalten ein nicht-kommerzielles Radioprogramm. Engagiert sind über 180 freiwillige Sendungsmacherinnen und Sendungsmacher, die beispielsweise kleinen Theatergruppen und lokalen Musikbands ebenso eine Plattform ermöglichen wie fremdsprachigen Menschen, die dadurch am gesellschaftlichen Diskurs teilhaben können. 

Teilhabe an der Gesellschaft steht auch beim Engagement der Fahrerinnen und Fahrer des Fahrdienstes TIXI im Vordergrund. Durch ihre freiwillige Arbeit erhalten mobilitätsbehinderte Menschen die Möglichkeit, sich besser in Bern und der näheren Agglomeration zu bewegen. TIXI ermöglicht betroffenen Menschen, Kontakte zu pflegen, persönliche Besorgungen zu machen und am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen zu können.

Weshalb verleihen wir den Sozialpreis?

Hunderte Menschen engagieren sich in der Stadt Bern in sozialen Projekten und leisten freiwillige oder ehrenamtliche Arbeit. Ohne die unzähligen Stunden von freiwillig und unentgeltlich Tätigen geleistete Arbeit würde das gesellschaftliche Leben in Bern nicht funktionieren. Die Auszeichnung des sozialen Engagements und der freiwilligen oder ehrenamtlichen Arbeit ist der Direktion für Bildung, Soziales und Sport (BSS) daher ein grosses Anliegen. Mit der Vergabe des Sozialpreises stellen wir diese Arbeit ins Rampenlicht und machen sie in der Öffentlichkeit sichtbar. Gleichzeitig wollen wir Akteurinnen und Akteure in ihrem Engagement bestärken und weitere Personen dazu motivieren, sich in der Stadt Bern einzubringen und zu engagieren. Mit dem Preis wollen wir auch den Stellenwert und das Ansehen der freiwilligen Arbeit in der Gesellschaft fördern.

Impressionen der Preisverleihung im PROGR

Weitere Informationen.

Kontakt

Bewerben Sie sich jetzt! Telefon +41 31 321 62 47

Häufig gesucht

Fusszeile