Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Konflikte und gebrauchte Spritzen im öffentlichen Raum

Konflikte im öffentlichen Raum miterleben kann Gefühle der Ohnmacht oder Unsicherheit auslösen: Holen Sie sich Hilfe bei den Mitarbeitenden von Pinto. Die Zahl der im öffentlichen Raum auffindbarer gebrauchter Spritzen hat stark abgenommen. Aber es gibt sie noch: Was tun damit?

Hier finden Sie die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten für Ihre Anliegen zu Störungen im öffentlichen Raum:

  • Über das Spritzentelefon +41 31 378 22 59 (Bürozeiten) können Sie herumliegende Spritzen und andere Drogenabfälle sachgemäss entsorgen lassen.
  • Ausserdem gibt die Internetseite von Pinto  Auskunft über den Umgang mit gebrauchten Spritzen. Pinto steht für Prävention, Intervention, Toleranz.
  • Die Mitarbeitenden des Interventionsprojekts Pinto können hinzugezogen werden, wenn eine Situation im öffentlichen Raum eine «Intervention oder Vermittlung» erfordert. Das heisst: Pinto-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bieten beispielsweise Unterstützung beim Schlichten von Konflikten unter verschiedenen Akteuren, vermitteln beispielsweise bei Störungen durch Lärm, Littering etc. oder Belästigungen im öffentlichen Raum.
    Telefon: +41 31 321 75 54. 
  • Bei Anliegen zur Sicherheit im öffentlichen Raum kann ebenfalls die Kantonspolizei Bern kontaktiert werden. Telefon: +41 31 634 41 11.

Weitere Informationen.

Fusszeile