Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Suchtforum 2014 / Cannabisregulierung

Suchtforum 2014

Am 3. November 2014 fand das 5. Suchtforum der Stadt Bern zum Thema «Liberale Cannabisregulierung - regulierte Cannabisliberalisierung» statt.

Franziska Teuscher, Direktorin für Bildung, Soziales und Sport (BSS) wies in ihrer Begrüssungsrede darauf hin, dass Cannabiskonsum und –verkauf in der Schweiz verboten sind. Trotzdem konsumieren 400 000 bis 500 000 Menschen in der Schweiz Cannabis. Das heisst: Politik und Gesellschaft sind mit einer unbefriedigende Situation konfrontiert. Studien und Erfahrungen aus anderen Ländern deuten darauf hin, dass eine Entkriminalisierung des Konsums und die Regulierung des Verkaufs von Cannabisprodukten zwei Pluspunkte aufweisen. Zum einen mehr Erfolge bei der Präventionsarbeit und zum andern eine Verbesserung der Kontrollen im Umgang mit Cannabis. In Zusammenarbeit mit anderen Städten will die Stadt Bern deshalb einen Pilotversuch zur Cannabisregulierung durchführen.

Am 5. städtischen Suchtforum stellte Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss den vierten Bericht der «Global Commission on Drug Policy» (Internationale Kommission Drogenpolitik) und seine Bedeutung für die Cannabisregulierung vor. Dr. med. Toni Berthel, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Drogenfragen und ärztlicher Co-Direktor der Integrierten Psychiatrie Winterthur, präsentierte den aktuellen Wissensstand der Cannabisforschung.

Weitere Informationen.

Fusszeile