Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit (VBG)

Im Zentrum der Gemeinwesenarbeit steht die Verbesserung der Lebensqualität in den Quartieren - insbesondere für benachteiligte Bevölkerungsgruppen. Dabei gilt der Grundsatz: Nicht für die Menschen aktiv werden, sondern wenn immer möglich zusammen mit ihnen.

Im Auftrag der Stadt Bern erbringt die Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit (VBG) folgende Leistungen:

  • Die professionelle Quartierarbeit bietet der Bevölkerung dort Unterstützung, wo ein entsprechender Bedarf vorhanden ist. Sie engagiert sich in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und freiwillig Engagierten in Projekten rund um die Handlungsfelder Wohnen, Nachbarschaft, Integration und Umgang mit Vielfalt, Quartierentwicklung, Soziokultur, Bildung und Freizeit.
  • Die vier Quartierzentren Tscharnergut, Villa Stucki, Wylerhuus und Untermatt werden von der VBG in Zusammenarbeit mit den lokalen Trägervereinen und freiwillig Engagierten betrieben. Die Quartierzentren bieten der Quartierbevölkerung günstige Räume zum Mieten, Treffpunkte mit einem Gastro-Angebot und Informationen rund um das Leben im Quartier. Quartierbewohnende werden unterstützt, eigene Projekte und Ideen umzusetzen. Zudem stellen die Quartierzentren Einsatzplätze für erwerbslose Menschen und Ausbildungsplätze für Jugendliche zur Verfügung.
  • Die 16 von ehrenamtlich organisierten Vereinen geführten Quartiertreffs in der Stadt Bern werden von der VBG finanziell und mit Know-how unterstützt.
  • Die VBG leitet, koordiniert oder hilft bei weiteren Projekten: So unter anderen bei der Bildungslandschaft Bern West futurina, beim Projekt SEMOPlus2 für erwerbslose Jugendliche, der Quartiervernetzung für die Frühförderung primano und dem Nachbarschaftsprojekt Socius für ältere Quartierbewohnende.

Weitere Information finden sich auf der Website der Webseite der VBG und in den Jahresberichten der VBG.

Weitere Informationen.

Fusszeile