Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Publikationen

Hier befinden sich interessante Publikation, welche für dich zusammengestellt wurden. 

Ferienlagerkalender

Möchtest du in ein Lager, weisst aber nicht, ob für deinen Geschmack und dein Alter etwas angeboten wird?

Der Ferienlager-Kalender 2018/19 (PDF, 334.5 KB) kann gratis heruntergeladen werden. 
Schau dir den Kalender an, es lohnt sich! Denn bei der Zusammenstellung haben wir besonders auf folgende Punkte geachtet:

  • Interessante Themen: Natur-, Musik-, Indianer-, Berg-, Velo-, Schnee-, Pferde-, Akrobaten-, Sport-, Sprach-, Theater-, Kletter-Lager und viele mehr
  • Angebote: In den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterferien
  • Alter: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Preis: Kostengünstige Angebote wurden bevorzugt

Anmelden musst du dich direkt bei den Veranstaltenden.
Rückmeldungen nehmen wir gerne per Mail unter checkpoint@bern.ch entgegen. 
Viel Spass beim Auswählen!

Wohin kannst du dich bei Problemen in der Stadt Bern wenden?

Bild Legende:

Hast Du Sorgen und weisst nicht, an wen du dich richten kannst? Dann ist der Flyer «Wohin kannst du dich bei Problemen in der Stadt Bern wenden» die richtigen Adressen. Die im Flyer aufgeführten Beratungsstellen sind kostenlos.

Speziell für dich wurde das «Wohin kannst du dich in der Stadt Bern wenden» im handlichen Leporello Format gestaltet. Der Flyer passt ausgezeichnet in dein Portemonnaie.

Du findest die wichtigsten Adressen zu folgenden Themen:

  • Beratung
  • Recht
  • Schule, Lehre und Beruf
  • Gesundheit und Sexualität
  • Geld für Ausbildungen, dein Geld
  • Notsituationen
  • Ferienjob, Wochenplatz
  • Au Pair und Sozialpraktikum
  • Vertrauenspersonen in deiner Nähe

Du kannst den Taschen-Leporello (PDF, 859.8 KB) als PDF herunterladen.

Hast du Fragen? Dann ruf uns an oder schreib uns eine E-Mail. 

FÄGER Jahresprogramm 2018

Von April bis Dezember bietet der FÄGER vielseitige Möglichkeiten an, seine Ferien und Freizeit abwechslungsreich zu gestalten.
Mitmachen können Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren aus der Stadt Bern sowie aus den 26 Partnergemeinden.

Weitere Informationen.

Fusszeile