Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Unsere Familiensituation ändert sich. Wie gehe ich jetzt vor?

Ausgefülltes Formular nach Trennung
Bild Legende:

Bitte geben Sie im Gesuch Ihre aktuelle Familiensituation ein und passen Sie die Daten an, wenn sich etwas verändert (z.B. Geburt oder Trennung). Die Berechnung wird dann ab dem Monat nach dem Ereignis angepasst. So folgt z.B. nach einer Geburt am 14. Juni die Anpassung auf den 1. Juli. 

Heirat

Ohne gemeinsame Kinder wird das Einkommen des Partners bzw. der Partnerin ab dem Monat nach einer Heirat mitberücksichtigt. Wir benötigen in diesem Fall den letzten Lohnausweis und die Steuererklärung. Die Pauschale für den Familienabzug wird auch auf diesen Zeitpunkt erhöht.

Konkubinat über fünf Jahre

Eltern, die im Konkubinat leben und gemeinsame Kinder haben, werden grundsätzlich zusammen veranlagt, die Länge des Konkubinats spielt dabei keine Rolle. Wenn aber ein Paar im Konkubinat lebt und keine gemeinsamen Kinder hat, wird nach fünf Jahren des Zusammenlebens wie bei einer Heirat auch die finanzielle Situation des Partners bzw. der Partnerin berücksichtigt.

Scheidung, Trennung

Eine bestehende Einkommensberechnung wird bei einer Scheidung oder Trennung im Monat nach dem Ereignis neu angepasst. Als Nachweis benötigen wir das Scheidungsurteil bzw. eine Trennungsvereinbarung oder einen Unterhaltsvertrag. Der Pauschalabzug für die Familliengrösse wird dann ebenfalls im Folgemonat angepasst.

Geburt und Adoption

Bitte melden Sie uns Geburten oder Adoptionen. Der Pauschalabzug für die Familliengrösse wird dann auf den nächsten Monat geändert. Wenn Sie bspw. am 16. März ein Kind bekommen oder adoptieren, wird die Berechnung per 1. April angepasst.

Abschluss der Erstausbildung 

Wenn ein Kind seine Erstausbildung abgeschlossen hat, wird es beim Pauschalabzug für die Familliengrösse nicht mehr mitgezählt.

zurück zu den Fragen zu Ki-Tax
zurück zu den Fragen zu Betreuungsgutscheinen

Weitere Informationen.

Fusszeile