Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Wie wird der Betreuungsgutschein berechnet?

Die Höhe des Betreuungsgutscheins ist abhängig vom aktuellen Erwerbspensum der Eltern und den finanziellen Verhältnissen im Vorjahr. Der Gutscheinbetrag wird durch das massgebende Einkommen bestimmt und richtet sich nach den Vorgaben der kantonalen Verordnung über die Angebote zur sozialen Integration (ASIV). Die voraussichtliche Gutscheinhöhe können Sie mit unserem Tarifrechner ermitteln.

Das anrechenbare Einkommen ist die Summe aus Nettolohn (bei Selbständigerwerbenden der durchschnittliche Geschäftsgewinn der letzten drei Jahre), Familienzulagen, Ersatzeinkommen, erhaltenen Alimenten und 5 Prozent des Nettovermögens (Nettovermögen = gesamtes Vermögen minus Schulden).

Von dieser Summe werden geleistete Alimente und die Familienpauschale abgezogen.
Für Gutscheine ab 1.8.2017 gilt:

  • Familiengrösse: 2 Personen = kein Abzug (Art. 25 ASIV)
  • Familiengrösse: 3 Personen = Fr. 11'400.00
  • Familiengrösse: 4 Personen = Fr. 23'840.00
  • Familiengrösse: 5 Personen = Fr. 35'200.00
  • Familiengrösse: 6 Personen = Fr. 45'480.00
  • Familiengrösse: 7 Personen = Fr. 53'060.00

Wer nach dieser Berechnung über ein höheres massgebendes Einkommen als 160'280.00 Franken verfügt, bekommt keinen Betreuungsgutschein. In diesem Fall wird der jeweilige Kita-Privattarif angewendet.

zurück zu den Fragen

Weitere Informationen.

Fusszeile