Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Kunstplätze

Diesen Sommer lanciert die Kommission Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Bern das Projekt «Kunstplätze»: In Zusammenarbeit mit der Quartierbevölkerung werden Kunstschaffende temporäre Kunstinterventionen umsetzen. Gestartet wird in den Stadtteilen Länggasse-Felsenau und Breitenrain-Lorraine. Die «Kunstplätze» sollen in den kommenden Jahren zu einer Auseinandersetzung mit dem eigenen Wohnort anregen. Austausch und Diskussionen über die erarbeiteten Ideen sind grundsätzlich öffentlich.

Kunstplatz 2018 Stadteil II – Länggasse-Felsenau
Für den Stadtteil Länggasse-Felsenau erarbeiten San Keller (Zürich), Ines Marita Schärer (Bern/Chur), das Künstlerinnenduo Hofer/Oppliger (Biel), Philip Matesic (Zürich) und Marinka Limat (Fribourg) Vorschläge für ortspezifische Interventionen.

Zwischenpräsentation I
Samstag, 5. Mai 2018, 10.00 bis 14.00 Uhr, Gartenhalle des Blinden- und Behindertenzentrums, Neufeldstrasse 95, 3012 Bern

Kunstplatz 2018 Stadtteil V – Nordquartier
Auch für den Stadtteil Breitenrain-Lorraine sind fünf künstlerische Positionen eingeladen, Ideen zu entwickeln: das Künstlerpaar Haus am Gern (Biel), Florian Graf (Basel), Hanswalter Graf (Thun), Ilona Ruegg (Zürich) sowie Celia und Nathalie Sidler (Basel).

Austausch und Abendessen: 
Montag, 28. Mai 2018, ab 17.30 Uhr, Café Viktoria, Viktoriaplatz 1, 3013 Bern

(Anmeldung bis am 18. Mai 2018 an )

Weitere Informationen.

Fusszeile